Hagen und Barmen auf Augenhöhe!

Teilen
U13/1 NRW-Liga (Spieltag 13)
Spielbericht U13/1

 

Barmer TV – TSV Hagen 1860

 

Endstand: 59:49
Halbzeit: 25:20

 

Im ersten Rückrundenspiel traf man am Samstagnachmittag auf den Gastgeber aus Barmen. Wir starteten konzentriert und mit einer guten Zuordnung in der Defense in das Spiel. Von vorne herein machte sich bemerkbar, dass sich heute nichts geschenkt würde und beide Teams um jeden Ball kämpfen würden. Das erste Viertel verlief zu Gunsten der Hagener. Durch eine lobenswerte Teamleistung in der Defense, bei der besonders Hannah Hagedorn herausstach, erarbeiteten wir uns immer wieder Ballgewinne, welche durch schnelles Spiel nach vorne zu korbnahen Abschlüssen führten.

Im zweiten Viertel kam Barmen immer besser ins Spiel. Unsere Offense hingegen wurde zu hektisch und fand keine richtige Struktur mehr. Überhastete Abschlüsse und eine zu enge Aufstellung ließ Barmen zu einfachen Ballgewinnen kommen.
Mit einem 5-Punkte Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit sammelten sich die Mädels langsam wieder und es kam die nötige Ruhe zurück aufs Feld. In diesem Spielabschnitt konnte besonders Acelya Sengül mit einem sicheren Händchen im Abschluss überzeugen. Das ganze Team kämpfte weiterhin um jeden Ball und brachte die Barmerspielerinnen immer wieder in Schwierigkeiten zum Abschluss zu kommen.

Das vierte Viertel verlief erneut sehr ausgeglichen. Langsam schlichen sich auf beiden Seiten kleine Fehler und daraus resultierende Lücken in der Defense ein. In der Offense hingegen fand sich mehr Struktur wieder wodurch wir zu gut gewählten Korbabschlüssen kamen. In diesem Spielabschnitt waren es Maya Backhove und Joline Radtke, die unermüdlich ihren Gegenspielerinnen auf den Füßen standen und ihnen keinen Freiraum zum Korb schenkten.

Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Es ist schade, dass wir es in solchen Spielen noch nicht schaffen unser Potenzial über 40Minuten abzurufen. Nichtsdestotrotz haben wir es geschafft Druck in der Defense zu machen und ordentlich zum Rebound zu gehen. Unsere Offense hingegen braucht für die nächsten Spiele deutlich mehr Struktur.


Für den TSV spielten:

Grünhage, P. (0); Langermann,L. (6); Schmidtkunz, R. (0); Shachowski, L. (2); Hagedorn H. (4); Roggenthien, M. (2); Backhove, M. (2); Müller, J.-A. (6); Papadopoulou, N.(12); Sengül, A. (15); Radtke, J. (0)

Annika Danzebrink & Sarah Lückenotte

Facebook Like