Schlechtes zweite Viertel kostet möglichen Sieg

Teilen
U11/1 Jugendregionalliga (Spieltag 16)
Spielbericht U11/1

 

TV Datteln 09 – TSV Hagen 1860

 

Endstand: 44:39
Halbzeit: 26:20

 

Am heutigen Samstagmittag, ging es zum Auswärtsspiel nach Datteln. Nachdem man in der Vorwoche noch Soest schlagen konnte und auch gut trainiert hatte, wollte man heute eigentlich einen Sieg mitnehmen.

Schon wie im Hinspiel verlief das Spiel beider Teams recht ausgeglichen. Datteln überzeugte durch seine Größen Vorteile und Hagen durch seine Schnelligkeit. So endete das erste Viertel knapp mit 13:14 für die Mädels von der Volme.

Das zweite Viertel war nicht das Spiel der Hagener, zu langsam agierte man in vielen Phasen dieses Viertels und so gelang dem Gastgeber direkt zu Anfang ein 9:0 lauf und so lag man nach 13 min. mit 22:14 im Hintertreffen.

Diesen Rückstand nahm man mit in Schlussviertel. Hier kämpften die Hagner Mädchen bis zum Umfallen und konnten so in der 36. min. erstmals wieder mit 38:39 in Führung gehen. Leider waren es dann auch die letzten Hagener Körbe und so musste man sich am Ende mit 44:39 geschlagen geben.

Fazit:
Wir haben heute eindeutig zu viele einfache Fehler gemacht und damit dem Gegner immer wieder eingeladen einfache Punkte zu erzielen. Einige waren sicherlich vermeidbar aus anderen müssen wir halt lernen und es dann demnächst einfach besser machen.
Leider waren die Herren Schiedsrichter heute mit dem U11 Spiel in vielen Phasen überfordert. Vor allem wurden doppeln und drei Sekunden Regelübertretungen kaum gepfiffen was am heutigen Tag zum Nachteil für die Hagenerinnen wurde.


Für den TSV spielten:

Nina, Hannah A., Hannah S., Enie, Alina, Stina, Anni, Jana, Anna und Emily

Christian Herbst & Nikolina Visic

Facebook Like