U13 verschläft den Sonntagnachmittag

Teilen
U13/1 NRW-Liga (Spieltag 15)
Spielbericht U13/1

 

TSV Hagen 1860 – Hürther BC

 

Endstand: 49:78
Halbzeit: 14:40

 

Am Sonntagnachmittag traf die U13 auf den Hürther BC. Das Hinspiel konnte der TSV für sich entscheiden. Anders sah es leider im heutigen Rückspiel aus. Viele Fehlpässe, zu wenig Einsatzbereitschaft in der Defense und zu langsame Reaktionen beim Passen führten zu vielen Ballgewinnen der Hürther Spielerinnen.

Zu Beginn des Spiels startete der TSV zu hektisch und unkontrolliert ins Spiel. Fehlentscheidungen und zu viele Einzelaktionen in der Offense führten zu einem Rückstand von 13 Punkten nach dem ersten Viertel. Das zweite Viertel verlief ähnlich. Die Mädels gingen zwar aggressiver und mit mehr Spannung zum Rebound, verloren den Ball im Ballvortrag dann jedoch meistens wieder.

Vorsatz für die zweite Halbzeit war in der Defense zu kommunizieren und in der Offense mutiger den Korb zu attackieren. Im dritten Viertel wurde dieses ansatzweise umgesetzt. Es schlichen sich jedoch immer noch zu viele Fehler ein, als dass man das Spiel noch hätte wenden können.

Das vierte Viertel verlief deutlich besser. Zwar spielte man lange noch nicht mit alter Stärke, jedoch wurde das Spiel schneller gemacht, die Pässe fanden endlich ihr Ziel und auch in der Defense agierten die Mädels mit deutlich mehr Druck.

Fazit des Spiels:
Wir hätten gewinnen können, wären wir von Beginn an konzentriert in das Spiel gegangen. Auch dürfen Fehlpässe und vergebene Korbchancen, sowie nicht gespielte Defense in dieser Häufigkeit nicht vorkommen. Man muss ehrlich sagen, dass ein Sieg mit der heutigen Leistung nicht verdient gewesen wäre.


Für den TSV spielten:

Grünhage, P. (0); Langermann,L.(8); Schmitt, C. (0); Schmidtkunz, R. (6); Shachowski, L. (2); Hagedorn H. (0), Roggenthien, M. (19); Backhove, M. (2); Müller, J.-A. (6); Papadopoulou, N.(4); Sengül, A. (2); Radtke, J. (0)

Annika Danzebrink

Facebook Like