U16er mit zwei Gesichtern

Teilen
U16 Jugendregionalliga (Spieltag 04)
Spielbericht U16

 

Sterkrade 69ers – TSV Hagen 1860

 

Endstand: 33:49
Halbzeit: 15:21

 

Es fing alles recht gut an für die Hagenerinnen und so stand es nach 6 min. 12:4 für den TSV. Vor allem Lena wusste in diesem ersten Viertel zu überzeugen. Doch Sterkrade wurde stärker und packte beim Rebound deutlicher zu als das Hagener Team. So bekamen die Gäste viel zu oft zweite und dritte Chancen und Hagen konnte froh sein, dass die Gastgeber kläglich mit ihren Chancen umgingen und den Korb nicht trafen.

Im zweiten Viertel dasselbe Bild. Vorne vergab man viele einfache Chancen und Rebound Arbeit war eher Mangelware. Dennoch ging es dann mit einer 6 Punkteführung in die Pause.

In der Halbzeitpause wurde noch einmal klar angesprochen, dass man beim Rebound besser zu packen sollte. Das dritte Viertel brachte dann auch die Wende, mit einem 12:0 run und einer besseren Einstellung zum Rebound konnte man sich zwischenzeitlich auf 35:17 absetzten. Kämpferisch und in der Verteidigung war es eine sehr gute Leistung und man ließ in diesem 3. Viertel Sterkrade kaum eine Chance.

Zum Schlussviertel hin rotierte man noch einmal viel durch und so musste man das Viertel zwar mit einem Punkt den Gästen überlassen, doch kämpferisch zeigten alle Spielerinnen in der zweiten Halbzeit eine deutlichere Steigerung.

Fazit:
Hätten wir in der ersten Halbzeit nicht so passiv gestanden, hätte der Sieg auch heute höher ausfallen können bzw. müssen.


Für den TSV spielten:

Düllmann, L. (2); Schlüter, F. (0); Misic, M. (13); Reif, C. (7); Eicker, L. (10); Matthies, M. (0); Lubrich, S. (2); Kretschmer, C. (3); Krüsmann, L. (0); Krüsmann, J. (12); Dos Santos, J. (0); Bielefeld, A. (0)

Christian Herbst

Facebook Like