Direkten Vergleich im Topspiel gewonnen

Teilen
U14/2 Jugendoberliga (Spieltag 16)
Spielbericht U14/2

 

BC 1970 Soest – TSV Hagen 1860 2

 

Endstand: 73:59
Viertelergebnisse: 18:20/16:17/20:10/19:12

 

Mit, dank der Grippewelle, leicht dezimiertem Kader ging es am Sonntag gegen den BC 1970 Soest.

Das Spiel war bereits zu Beginn sehr schnell und Soest konnte die ersten sechs Punkte für sich entscheiden. Doch die Hagener Mädels hielten stand und konnten durch eine gute Defense des gesamten Teams einige Steals holen, die in schnelle Fastbreaks und somit Punkte verwandelt wurden. Auch das Setplay wurde ruhig und oftmals erfolgreich gespielt, sodass wir zum Ende des ersten Viertels sogar in Führung gingen.

Das zweite Viertel hing den vorangegangenen zehn Minuten in nichts nach. Zwar wurde das Spiel auf beiden Seiten etwas langsamer, aber Konzentration und Motivation im Angriff sowie in der Verteidigung ließen auf Hagener Seite nicht nach. Nur die angehendem Foul-Probleme, die sich bereits vor der Halbzeit andeuteten schwächten die U14/2 des TSV leicht. Trotzdem konnte auch dieses Viertel zu Gunsten des TSV Hagen 1860 entschieden werden.

Nach der Halbzeit dann also das, so oft, verflixte dritte Viertel. Um das Fehlen einiger erfahrener Spielerinnen kompensieren zu können, konnte den übrigen keine Pause gewährt werden, da Soest das Tempo weiter hochhielt. Mit schwindender Kraft ließ auch die Konzentration etwas nach, was der BC ausnutzte und einige schnelle Punkte erzielte. Besonders die gegnerische Nr. 15 (L. Avigliano) bekamen unsere Großen nicht in Griff. Die weiter steigenden Foul-Probleme taten ihr Übriges und so ging Soest in Führung.

Im letzten Viertel wurde das Spiel noch einmal sehr schnell. Übereilte Abschlüsse sowie abgefangene, lange Pässe auf beiden Seiten ließen viele Fastbreaks zu. Es kam fast kein Setplay mehr zustande. In dieser Hektik bewies sich erneut Vlera Idrizi, die in drei aufeinanderfolgenden Verteidigungen einen Steal provozierte und durch einen gezielten Pass in die Spitze die Vorlage für sechs Punkte gab. Auch insgesamt konnte sie sich in ca. 35 Minuten Einsatz gut behaupten, genauso wie Melis Alan, die erneut Topscorerin auf Hagener Seite war! Doch leider wurde auch dieses Viertel zu Gunsten Soests entschieden, sodass wir in diesem Spiel schlussendlich mit -14 unterlagen.

Dank der, heute gezeigte, sehr starken Leistung jeder einzelnen Spielerin und einem über die letzten Monate wunderbar zusammengewachsenen Team konnten wir jedoch den direkten Vergleich gegen den BC 1970 Soest gewinnen. Der heutige Zusammenhalt der Mannschaft und die guten Aktionen auf sowie neben dem Spielfeld sollten zudem das benötigte Selbstvertrauen für das nächste, bereits am Dienstag stattfindende, Spiel geben.
Ein besonderer Dank gilt zudem Carsten Köster, der das Team heute als Co-Coach tatkräftig unterstützte!


Für den TSV spielten:

Perlick, E. (0); Idrizi, V. (5); Sadowsky, J. (0); Schmidtkunz, R. (15); Backhove, M. (8); Alan, M. (22); Voigt, C. (0); Güdül, S. (2); Köster, A. K. (0); Figge, P. (7)

Laura Eicken & Lisa Kleinhempel

Facebook Like