Vorbericht: Schwieriges Spiel in Rotenburg

Das schwerste Spiel der Saison liegt am Samstag um 18:30 vor den Zweitliga-Basketballerinnen der Phoenix Hagen Ladies. Ihre Reise geht in das Auge des Sturms, zu den Avides Hurricanes Rotenburg. Die Erstliga-Absteigerinnen präsentierten sich sowohl in der Vorbereitung, als auch in den letzten Spielen als große Favoriten für den Aufstieg in die Belle Etage. Sie gaben bis jetzt kein Spiel verloren und dominierten ihre Gegner haushoch. „Wir treten als krasse Außenseiter an, mein Ziel ist es zunächst die Fehler, die wir in der letzten Zeit gemacht haben zu minimieren und dann kann man an eine kleine Chance denken“, sagt Trainer Uli Overhoff und ergänzt: „Die erste fünf unserer Gegnerinnen ist schon locker Erstliga tauglich und auch auf der Bank von Rotenburg sitzt viel Potential.“

Die wichtigsten Spielerinnen der Hurricanes sind die zwei Amerikanerinnen Janae Young (Aufbau/Flügel), Kierra Mallard (Center), sowie die österreichische Nationalspielerin Kata Takács (Flügel), die den Ladies das Leben nicht leicht machen werden. Die Ladies können derweilen komplett auflaufen, nur auf Elina Stahmeyer, die sich im letzten Spiel eine Bänderdehnung zu zog, muss Overhoff verzichten.

Versöhnlicher Saisonabschluss

Einen erfolgreichen Saisonabschluss konnten die Zweitliga-Basketballerinnen der Phoenix Hagen Ladies feiern. Sie gewannen in einer gut gefüllten Halle Altenhagen gegen die Rhein Main Baskets II mit 66:53 (38:25).

„Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn wir phasenweise nicht mit letzter Konsequenz verteidigt und abgeschlossen haben“, sagte Trainer Uli Overhoff nach der Begegnung: „Man hat einfach gemerkt, dass bei uns die Luft raus war, gegen Opladen hatten wir den Grundstein gelegt für den Klassenerhalt, heute war es nur noch ein Pflichtspiel.“
Die Hagenerinnen starteten gut in die Partie und überrannten ihre Gäste im ersten Viertel, so dass es nach den ersten zehn Minuten 22:5 für die Ladies stand. Im zweiten Viertel konnten sich die Rhein Main Baskets fangen, trotzdem dominierten die Ladies das Spiel und konnten mit einer sicheren Führung in die Kabine gehen. „Versöhnlicher Saisonabschluss“ weiterlesen

Vorbericht: Zum Abschluss nochmal Eindruck hinterlassen

Das letzte Heimspiel der Saison steht für die Zweitliga-Basketballerinnen der Phoenix Hagen Ladies gegen die Rhein Main Baskets II an. Die Hagenerinnen können entspannt in die Partie gehen, da ihnen der Klassenerhalt schon jetzt sicher ist. Sprungball der Partie gegen den sicheren Absteiger ist um 17:30 Uhr in der Sporthalle Altenhagen.

„Ich hoffe wir werden uns zum Abschluss noch einmal genau so vernünftig präsentieren wie in Opladen“, sagt Trainer Uli Overhoff: „Außerdem wäre es schön, wenn wir es zum Ende der Saison schaffen würden zwei Spiele hintereinander zu gewinnen.“ Das Hinspiel konnten die Ladies, als ein schmuckes frühzeitiges Weihnachtsgeschenk, mit 55:38 (24:17) für sich entscheiden. Besonders im letzten Viertel konnte die Ladies ihre damaligen Gastgeberinnen überrennen und mit einem 23:2-Lauf das Spiel sicher für sich sichern, obwohl es vorher ein Duell auf Augenhöhe war. „Vorbericht: Zum Abschluss nochmal Eindruck hinterlassen“ weiterlesen

Phoenix Ladies: Klassenerhalt durch starken Sieg gesichert

Die Phoenix Hagen Ladies konnten sich durch einen starken 80:75 (45:39) Sieg gegen den BBZ Opladen den vorzeitigen Klassenerhalt sichern. Sie rangieren nun uneinholbar für ihre Verfolger, den Lady Dolphins Bielefeld und den Rhein Main Baskets, auf Platz 9 der Tabelle und ließen auch die TK Hannover hinter sich.

Die Hagenerinnen erwischten den besseren Start und konnten bis zum Seitenwechsel, zwar keine hohe, aber eine sichere Führung behaupten. Besonders Kimberley Pohlmann konnte in der ersten Hälfte brillieren und konnte fünf von fünf Dreipunktewürfen sicher versenken. Durch den souveränen offensiven Auftritt konnten die Ladies Schwächen in der Defense übertünchen, die Trainer Uli Overhoff monierte: „Wir haben teilweise zu einfache Punkte zugelassen und unsere Transitiondefense war nicht überzeugend.“ „Phoenix Ladies: Klassenerhalt durch starken Sieg gesichert“ weiterlesen

Zwei Klassen Unterschied

Eine zwar erwartete, aber trotzdem bittere Niederlage mussten die Zweitliga-Basketballerinnen der Phoenix Hagen Ladies einstecken. Sie verloren vor heimischem Publikum mit 51:89 (25:57) gegen den Tabellenzweiten ASV Moabit Berlin. Die Gäste der Ladies waren den Hagenerinnen in allen Belangen überlegen. Entsprechend wortkarg war auch das Resümee des Ladies-Trainers Uli Overhoff nach der Begegnung: „Das war kein Klassenunterschied, das waren zwei Klassen“, war das einzige Statement des sichtlich zerknirschten Coaches. „Zwei Klassen Unterschied“ weiterlesen

Phoenix Ladies: Schwere Aufgabe beim Tabellenvierten Mainz

Das nächste Spiel führt die Zweitliga-Basketballerinnen der Phoenix Hagen Ladies zum ASC Theresianum Mainz. Das Hinspiel mussten die Ladies, nach großem Kampf, mit 71:82 (32:37) abgeben. Beim aktuellen Tabellenvierten erwartet Ladies-Trainer Uli Overhoff ein schweres Spiel, auch wenn der dramatische Sieg gegen die Quakenbrück Dragons den Ladies eine große Last von den Schultern genommen hat: „Meine Mannschaft wirkt gelöster, trotzdem dürfen wir jetzt nicht den Faden verlieren. Mainz ist besonders auf der Centerposition und im Aufbau stark besetzt, obwohl sie auch einige Verletzte im Team zu beklagen haben.“ Damit meint Overhoff namentlich die Erstliga-erfahrene Aufbauspielerin Maria Neufurth und Flügelspielerin Gergana Angelove Georgieva, die den Mainzerinnen seit drei Wochen nicht mehr zur Verfügung stehen. Trotzdem ist der Kader der Gastgeberinnen immer noch stark besetzt. „Phoenix Ladies: Schwere Aufgabe beim Tabellenvierten Mainz“ weiterlesen

Weiteres schweres Spiel nach hoher Niederlage

Nach einer herben 48-91 (26:48)-Niederlage bei den Chemnitz Chemcats wartet auf die Phoenix Hagen Ladies der nächste harte Brocken. Am Samstag um 20:00 empfangen die Ladies die TSV Quakenbrück Dragons. Das Hinspiel vergaben die Ladies deutlich mit 43:96 (18:45).

In Chemnitz zeigten die Hagenerinnen zuviel Respekt vor dem scheinbar übermächtigen Gegner. „Wir haben uns zwar im Rahmen unserer Möglichkeiten gewehrt, aber in vielen Situationen hatten meine Spielerinnen einfach zuviel Respekt vor dem Gegner. Außerdem wurden Anweisungen, die ich ihnen gegeben habe nicht beachtet. Ich kann den Mädels sagen was sie machen sollen, kann aber nicht selbst auf das Spielfeld gehen“, resümierte Trainer Uli Overhoff nach dem Spiel. „Weiteres schweres Spiel nach hoher Niederlage“ weiterlesen

Niederlage gegen Neuss und kaum eine Chance in Chemnitz

Nach einer bitteren 44:72-Niederlage gegen die TG Neuss treffen die Hagenerinnen am Wochenende in Chemnitz auf die ungeschlagenen Tabellen ersten Chemcats Chemnitz. Im Spiel gegen Neuss fehlte den Ladies besonders der Wille zum Sieg. „Neuss wollte unbedingt gewinnen und das haben sie von der ersten bis zur letzten Minute auch gezeigt. Wir konnten hingegen nicht ansatzweise das zeigen, was wir im Spiel gegen Bielefeld machen konnten“, resümierte Ladies Coach Uli Overhoff Die Hagenerinnen kamen nicht nur schlecht ins Spiel, sondern produzierten in der gesamten Begegnung vermeidbare Fehler. Im ersten Viertel lagen die Ladies schnell mit 3:13 hinten und konnten diesen Rückstand auch nicht mehr aufholen. Ladies-Coach Uli Overhoff sah den Grund der Niederlage in der Einstellung seiner Mannschaft. „Niederlage gegen Neuss und kaum eine Chance in Chemnitz“ weiterlesen

Wichtige Punkte für Phoenix Ladies

2. DBBL
Spielbericht

Phoenix Ladies – Lady Dolphins Bielefeld

Endstand: 68:49
Halbzeit: 34:26

Nicht nur die Hagener Spieler der Beko BBL können sich über einen wichtigen Sieg freuen, auch die Zweitliga-Basketballerinnen der Phoenix Hagen Ladies konnten nach einer langen Durststrecke endlich wieder ein Spiel für sich entscheiden. Der Basketballgott war am Samstagabend in beiden Hallen den Feuervögeln wohl gesonnen. Die Phoenix Ladies mussten aber nicht so ein Offensivfeuerwerk abfackeln, wie es in der ENERVIE-Arena zelebriert wurde, stattdessen konnten sie durch eine stark stehende Ganzfeldmanndeckung einen 68:49 (34:26) Sieg über die TSVE Lady Dolphins Bielefeld feiern. Durch den Sieg rutschen sie auf den achten Tabellenplatz hoch. „Wichtige Punkte für Phoenix Ladies“ weiterlesen

Ladies verlieren bei Tabellenschlusslicht, Bielefeld als nächster Gegner

Eine bittere 71:89-Niederlage mussten die Zweitliga-Basketballerinnen der Phoenix Hagen Ladies beim Tabellenschlusslicht TK Hannover einstecken und müssen so weiter im Tabellenkeller ausharren. „Wir haben nichts davon umgesetzt, was wir uns für das Spiel vorgenommen haben“, ärgert sich Uli Overhoff und fügt hinzu: „Unsere Defense war schlecht und wir wirkten nervös, auch wenn die erste Halbzeit noch ganz ok war.“ Erst in der zweiten Spielhälfte brachen die Ladies ein und mussten die Gastgeberinnen mit 20 Punkten ziehen lassen.

Im letzten Viertel konnten sich die Hagenerinnen zwar noch mal mit 6 Punkten an die Hannoveranerinnen rankämpfen, doch die Zeit war zu diesem Zeitpunkt ihr größter Feind. „Uns lief die Zeit weg und wir konnten das Blatt nicht mehr drehen“ resümiert Overhoff. Besonders ärgerlich ist die Niederlage, wenn man bedenkt, dass die Ladies die einzige Mannschaft sind, die gleich zwei Mal gegen Hannover verloren hat.

Nun gilt es am Samstag um 20 Uhr in der Sporthalle Altenhagen gegen die TSVE Lady Dolphins Bielefeld (Platz 9) Punkte zu sammeln. „Ladies verlieren bei Tabellenschlusslicht, Bielefeld als nächster Gegner“ weiterlesen