Viertelfinale erreicht!

WNBL (Achtelfinale)
Spielbericht

BG Berlin 2000 – TSV Hagen U17-1

Endstand: 70:83
Halbzeit: 33:47

Mit einem Sieg kehrte unser WNBL Team aus Berlin zurück. Die Serie ist somit nach dem 2. Spiel entschieden und unsere Mädchen blicken nun auf das Viertelfinale. Am 23.3.2014 geht es für das Team zu den Girls Baskets Braunschweig/ Wolfenbüttel.

„Über den Einzug ins Viertelfinale sind wir sehr froh! Über das Spiel nicht unbedingt. Wir haben uns definitiv unterm Wert verkauft, dennoch hat die schwache Leistung für einen Sieg gereicht. Auf der anderen Seite hat Berlin um einiges stärker gespielt als eine Woche zuvor und tollen Kampfgeist gezeigt. „Viertelfinale erreicht!“ weiterlesen

Optimaler Start in die Playoffs – Julia Dzeko überzeugt

WNBL (Playoffs Achtelfinale)
Spielbericht

TSV Hagen – BG 2000 Berlin

Endstand: 102:46
Halbzeit: 55:23

Zufrieden und glücklich blickt unser WNBL Team auf das vergangene Wochenende zurück, denn zum Auftakt der Playoffs konnte man direkt ein Ausrufezeichen setzen… Anders als erwartet bekamen die zahlreichen Zuschauer eine eindeutige Partie zu sehen. Mit 102:46 konnten sich unsere Mädchen gegen die BG 2000 Berlin durchsetzen. „Optimaler Start in die Playoffs – Julia Dzeko überzeugt“ weiterlesen

Zwei Siege gegen den BTV

JRL U17w (Spieltag 15)
Spielbericht

TSV Hagen – BTV Wuppertal

Endstand: 81:42
Halbzeit: 42:25

Die Regionalliga-Damen machten es vor, in eigener Halle schlugen sie den Spitzenreiter aus Wuppertal. Da wollten die U17 Mädels natürlich in nichts nachstehen und machten es den „Großen“ dann auch nach.

Im ersten Viertel lief bei den Hagenerinnen noch nicht alles rund, viele einfache Fehler und eine schlechte Rotation in der Verteidigung macht es dem Gegner immer leicht zu punkten. Mit zunehmender Spieldauer kamen die TSV-Mädels immer besser ins Spiel und konnten sich bis zur Pause einen 17 Punkte Vorsprung erspielen. „Zwei Siege gegen den BTV“ weiterlesen

Oberhausen wesentlich schwächer als erwartet – Isabel Michalski bekommt ihre ersten WNBL Minuten…

WNBL (Spieltag 11)
Spielbericht

Evo New Baskets Oberhausen – TSV Hagen U17-1

Endstand: 70:90
Halbzeit: 27:45

Einige Parallelen zum Hinspiel waren im Rückspiel erkennbar, denn auch diesmal geriet man zu Beginn der Partie ins Hintertreffen. Die Gastgeber erwischten den besseren Start und gingen mit 7:0 in Führung. Aber genauso wie im Hinspiel waren unsere Mädchen nicht wirklich gefordert, denn nachdem man in der 7. Minute in Führung ging, geriet man in der Folge nicht mehr in Rückstand. „Oberhausen wesentlich schwächer als erwartet – Isabel Michalski bekommt ihre ersten WNBL Minuten…“ weiterlesen

WNBL: Auswärtsspiel in Oberhausen…

Am Sonntag trifft unser WNBL-Team auf die Evo New Baskets aus Oberhausen. Dabei sind unsere Mädchen aufgrund der aktuellen Tabellensituation favorisiert. Oberhausen steht mit 4 Siegen aus 10 Spielen auf dem vorletzten Platz der Tabelle. Unsere Mädchen dagegen stehen mit Platz 2 weiter oben in der Nordwest Division.

Die Anzeichen für Sonntag stehen gut, da Sarangan auf weitestgehend alle Spielerinnen zurückgreifen kann.

„Unser Blick richtet sich bereits auf die Playoffs. Platz 2 ist uns sicher. Daher werden wir auch am Sonntag mit einer größeren Rotation spielen. Der Druck ist raus und die jüngeren Spielerinnen sollen auch ihre Chance bekommen. Die vergangenen Wochen haben gezeigt, dass die u15-Spielerinnen ihre Chance gut zu nutzen wussten.“, so der Coach.

Spielbeginn ist um 12:30 Uhr in Oberhausen.

Platz 2 gesichert…. Blick Richtung Playoffs!

WNBL (Spieltag 10)
Spielbericht

TSV Hagen U17-1 – BG 89 Rotenburg/Schleeßel

Endstand: 67:59
Halbzeit: 37:27

Am Sonntag konnte unser WNBL Team vorzeitig Platz 2 in der Nordwest Division sichern. Mit einem 67:59 Arbeitssieg gegen die BG Rotenburg kann man nun entspannt in die letzten 2 Spieltage gehen, da man sich für die Playoffs eine gute Ausgangsposition gesichert hat.

„Wir haben heute eine passable Leistung gesehen. Es war nicht besonders gut, aber es war auch nicht wirklich schlecht, denn die Gegner haben uns heute einiges abverlangt. „Platz 2 gesichert…. Blick Richtung Playoffs!“ weiterlesen

Widergutmachung ist angesagt!

Am Sonntag trifft unser WNBL Team auf den Tabellenletzten aus Rotenburg. Der Gegner konnte bisher kein Spiel für sich entscheiden und steht abgeschlagen im Keller der Nordwest Division. Nichtsdestotrotz gilt es den Gegner ernst zu nehmen, da man im Hinspiel in Halbzeit 1 äußerst schlecht aussah…

Zudem erwartet Sarangan eine Reaktion seines Teams auf die vergangene Niederlage gegen den Herner TC. Dafür muss man aber eine ganz andere Einstellung aufbringen und wieder in der Defense zu gewohnter Stärke finden.
Leider stehen dabei nicht alle Spielerinnen zur Verfügung. Jasmina Hujic wird am Wochenende fehlen, da der nächste Lehrgang „Talente mit Perspektive“ stattfindet. Verletzungsbedingt steht der Einsatz von Nina Schnietz auf der Kippe.
Dennoch zählt am Sonntag nichts anderes als ein Sieg.

Spielbeginn ist um 14 Uhr in der Öwen-Witt Sporthalle. Das Team hofft auf die zahlreiche Unterstützung seiner Familie und Freunde.

Optimale Voraussetzungen für die Playoffs schaffen….

Am Sonntag könnten unsere Mädchen einen durchaus wichtigen Sieg erzielen. Denn mit einem Sieg gegen den Herner TC würde man sich Platz 2 sichern und hätte einen optimalen Startplatz für die Playoffs. Theoretisch könnten die Verfolger aus den dann noch 3 ausstehenden Spielen nicht mehr genug Punkte holen um unser Team einzuholen.

Das Team steht vor einem sehr schwierigen Auswärtsspiel, auch wenn man das Hinspiel sehr deutlich mit 66:38 gewinnen konnte. Denn das Team von Coach Mike Carlson zeigte erst vergangene Woche, dass man sie nicht unterschätzen sollte. „Optimale Voraussetzungen für die Playoffs schaffen….“ weiterlesen

Sieg gegen Metropol Girls – Sarah Lückenotte überragend

WNBL (Spieltag 08)
Spielbericht

TSV Hagen U17-1 – Metropol Girls Bochum/Recklinghausen

Endstand: 80:64
Halbzeit: 32:28

Wie erwartet bekam man am Sonntag ein äußerst spannendes Spiel zu sehen. Die Metropol Girls aus Bochum/ Recklinghausen waren gut aufgelegt und boten sehr viel Widerstand…

Den besseren Start erwischten die Gäste. Nach 2:30 Minuten stand es 2:7. Mit einem erfolgreichen Korb von Sarah und einem Dreier von Ayse konnte man aber relativ schnell auf 7:7 ausgleichen. Danach war es immer wieder Sarah, die ihre Mannschaft mit wichtigen Punkten im Spiel hielt und dafür sorgte, dass es mit einer Führung in die Viertelpause ging. „Sieg gegen Metropol Girls – Sarah Lückenotte überragend“ weiterlesen

Wichtiger Sieg zum Rückrundenauftakt…

WNBL (Spieltag 07)
Spielbericht

Metropolitan Baskets – TSV Hagen U17-1

Endstand: 56:68
Halbzeit: 22:36

Am vergangenen Sonntag ging es für unser WNBL Team bereits um 6 Uhr morgens nach Hamburg, denn dort stand das erste Spiel der Rückrunde auf dem Programm. Das Hinspiel verlief äußerst spannend und ging am Ende dank der starken 53 Punkte von Leo mit 11 Punkten (81:70) für uns aus. Erneut stand Leo im Mittelpunkt – Diesmal aber als Geburtstagskind im Kreise ihrer Mannschaft, wo es vor Spielbeginn noch schnell ein Ständchen für sie gab.

Das Spiel begann wie üblich relativ holprig auf der Hagener Seite. Hamburg führte nach 5 Minuten mit 9:8. Jedoch sollte es die letzte Hamburger Führung im weiteren Spielverlauf sein. Denn bis zum Viertelende fand man seinen Spielrhythmus und ging mit 13:20 in die Viertelpause.

Das zweite Viertel verlief etwas besser. Man stand gut in der Defense und ließ lediglich 9 Punkte zu. Im Angriff dagegen nutzte man die zahlreichen Vorlagen der Gegner nicht und zeigte Abschlussschwächen im Fast Break. Nichtsdestotrotz gewann man das Viertel mit 9:16 und ging mit einer ordentlichen Halbzeitführung in die Pause (22:36).

Das dritte Viertel ging aufgrund vieler Undiszipliniertheiten im Set Play verdient mit 18:13 an die Gastgeberinnen. Dem Team gelang es leider nicht an die guten Defenseleistungen der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Dazu leistete man sich im Angriff noch viele unnötige Ballverluste.

Im letzten Viertel ging es relativ hektisch zu, da die Hamburgerinnen sich noch nicht geschlagen gaben. Jedoch hatten unsere Mädchen immer die passende Antwort auf Lager. Sarah Lückenotte und Nina Schnietz übernahmen in den Schlussminuten viel Verantwortung und sorgten dafür, dass der Sieg ungefährdet blieb. „Wichtiger Sieg zum Rückrundenauftakt…“ weiterlesen