Durchschnittliche Leistung reichte zum deutlichen Auswärtssieg

Teilen

RC Borken – TSV Hagen U13-1
Ergebnis: 31:104 (15:47)

Was kann man an einem verregneten Samstag besseres unternehmen, als Basketball zu spielen.

Die gute Laune konnte uns auch der penible Schiedsrichter nicht vermiesen, der die Hagener Defense bemängelte, was Trainerin Geli Beier-Witt ein technisches Foul einbrachte.

Körperlich und technisch überlegen dominierten die TSV Mädchen von Beginn an, Elsa Bönicke war mit 22 Punkten Topscorerin, gefolgt von Sarah Lückenotte mit 18 Treffern und Fine Grunau 11, die ihr bestes Saisonspiel machte.

Ayse Colakoglu durfte erfreulicherweise bis zum Schluss mitspielen und glänzte durch zahlreiche coole Assists. Den 100. Punkt markierte Ana Kourti, die beherzt und bissig agierte.

Sarah Lehmkühler, Nele Gimbel und Nina Schnietz müssen ihr Reboundverhalten noch verbessern, streuten aber zusammen 29 Punkte in des Gegners Reuse.

Auch Kim Erfurt und Samer Uso spielten einen soliden Stiefel, wogegen Varisa Nasup und Toni Fritz schon vor Spielbeginn ihr Pulver verschossen hatten.

Für den TSV spielten:

Toni Fritz (4), Varisa Nasup (0), Nina Schnietz (10), Gesa Beele (x), Sarah Lückenotte (18), Fine Grunau (11), Nele Gimbel (10), Kim Erfurt (6), Samer Uso (0), Elsa Bönicke (22), Ayse Colakoglu (6), Sarah Lehmkühler (9), Ana Kourti (8)

Facebook Like