Sieg im Familien-Duell für den TSV Hagen

Teilen
JRL U17w (Spieltag 12)
Spielbericht

ASC Aplerbeck – TSV Hagen U17-2

Endstand: 39:103
Halbzeit: 28:50

So was gibt es auch: auf Seiten der Gäste die Schwester von Stina Puchold als Gegenspielerinn und der Papa als gegnerischer Coach. Ein kleines Familienduell in Dortmund-Hörde an diesem Nachmittag. Am Ende stand der Sieg für Stina auf dem Papier.

Aber nun zum Spiel. Die Gastgeber die nur aus U15-Spielerinnen bestehen hielten vor allem in der ersten Halbzeit dagegen und die jungen Hagenerinnen mussten sich jeden einzelnen Punkt hart erarbeiten. Zwar hatte man sich zu Pause einen guten Vorsprung erarbeitet doch es war sicherlich noch mehr drin gewesen.

Nach der Pause legte der TSV dann nochmal eine Schippe drauf, spielte schneller und verteidigte nun auch besser. So ging das dritte Viertel deutlich mit 1:25 an den TSV. Wenn die Hagenerinnen konsequent schnell spielten kam man immer wieder zu einfachen Punkten. Aber auch im Setplay spielte der TSV überzeugend auf. Nach den zwei schmerzlichen Niederlagen im neuen Jahr war dieser Sieg für den Bundesliga-Nachwuchs aus Hagen auch erst einmal eine Erleichterung.

Das gesamte Team präsentierte sich geschlossen und alle Spielerinnen konnten sich in die Punkteliste eintragen. Ein Sonderlob des Trainer haben sich heute drei Spielerinnen verdient:
Zum einen war es Annika Danzebrink die ihr Team immer wieder gut zu führen wusste und auch noch schöne erfolgreiche Korbaktionen hatte. Samer Uso überzeugte durch eine gute Verteidigung und auch als zweitbeste Punktesammlerin. Das Team setzte Gesa Beele immer wieder gut in Szene, so dass sie 20 Punkte erzielen konnte – Topscorerin.


Für den TSV spielten:

Beele, G. (20), Uso, S. (19), Demirovic, H. (2), Danzebrink, A. (16), Köhler, S. (2), Thomas, L. (2), Puchold, S. (6) Rohlfs, L. (2), Gerling, L. (5), Domaradzki, L. (9), Erfurt,K. (12), Walder, A. (8)

Christian Herbst

Facebook Like