TSV weiter TOP

Teilen
U13-1 NRW-Liga (Spieltag 05)
Spielbericht

TSV Hagen – CityBasket Recklinghausen

Endstand: 70:68
Halbzeit: 41:39

Einen besonderen Leckerbissen bekamen die Zuschauer an diesem Sonntag in der Öwen Witt Halle geboten. Die bis dato beiden ungeschlagen Teams aus Hagen und Recklinghausen trafen aufeinander. Von der ersten Minute an, entwickelte sich ein sehr gutes und spanendes U13 Spiel. Beide Teams schenkten sich nichts und spielten auf einem wirklich hohen U13 Niveau.
Hagen spielte wie immer, seine Ganzfeldpresse und kam dadurch immer wieder zu einfachen Punkten. Das Spiel der Gastgeber, lief derweil meistens über ihre beiden Topspielerinnen Lilly Kaprolat (27) und Julia Martin (19), Hagen hielt dafür als Team dagegen (4 Spielerinnen die zweistellig Punkteten).
So ging das erste Viertel knapp mit 17:21 an die Gastgeber.
Das zweite Viertel war klar das Viertel des TSV in der 12 min konnten die Gastgeber sich mit einem 10:0 Lauf auf 29:25 absetzten. Doch Recklinghausen hielt weiter dagegen und so gingen die Hagenerinnen, mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Pause lief das Spiel hin und her ohne das sich eine Mannschaft entscheidend absetzten konnte. Angefeuert von allen Zuschauern in der Halle lieferten beide Teams ein wahres TOP-Spiel in der Öwen Witt Halle ab.

Die beiden Trainer Herbst (Hagen) und Grönheit (Recklinghausen) waren sich in der Halbzeitpause einig, gewinnen würde das Team, was am Ende einen Fehler weniger machen würde.

Genauso war es dann auch, Hagen siegte in einem sehr guten U13 Spiel mit zwei Punkten.

„Eigentlich hätte so ein Spiel keinen Sieger verdient gehabt, da beide Teams wirklich eine gute Leistung geboten haben“, so Herbst.

Doch wie es nun einmal im Basketball ist, es muss immer einen Sieger oder Verlierer geben. Das Glück lag heute auf der Seite der Hagenerinnen und man darf sicherlich mit Spannung das Rückspiel in Recklinghausen erwarten.

Ein besonderer Dank gilt auch den beiden Schiedsrichtern, die wirklich eine sehr gute Leistung abgeliefert haben und so dem Spiel zu einem TOP-Spiel verholfen haben.

Fazit: „Wir müssen vor allem an unserem Spiel 1-1 arbeiten und in der ein oder anderen Aktion noch etwas abgebrühter Auftreten“ so die Trainer des TSV.


Für den TSV spielten:

Misic, M. (2), Reif, C. (0), Schmidtkunz, B. (3), Röspel, R. (9), Kortenacker, J. (4), Krüsmann, L. (0), Perlick, Z. (10), Vorkäufer, L. (2), Krause, K. (12), Schmidt, B. (10), Polleros, S. (18)

Christian Herbst und Annika Danzebrink

Facebook Like