Starke Defense durch gutes Teamplay

Teilen
U14/2 Jugendoberliga (Spieltag 15)
Spielbericht U14/2

 

ASC 09 Dortmund – TSV Hagen 1860 2

 

Endstand: 15:83
Viertelergebnisse: 4:20/3:14/4:19/4:30

 

Am Sonntag den 25.02.18 ging es nach Dortmund zum ASC 09.

Das Spiel gestaltete sich zu Beginn schleppend, die Dortmunderinnen legten mit zwei Punkten vor, wir zogen nach. Doch nur in den ersten drei Minuten des ersten Viertels war das Spiel ausgeglichen. Dann wachten die Hagenerinnen auf und konnten die Punktedifferenz zum Ende des Viertels stark vergrößern.

Im zweiten Viertel zeigte die U14/2 des TSV weiter eine starke defensive Teamleistung und gaben hier lediglich drei Punkte her. Die Mädchen verteidigten bereits am der Baseline aggressiv und konnten bereits vor der Mittellinie viele Steals erzielen. Besonders Vlera Idrizi konnte sich in fast 30 Minuten Spielzeit beweisen und ihre stetige Verbesserung über die letzten Monate zeigen! Sie legte nicht nur die beste Defenseleistung der Mannschaft an den Tag sondern erzielte auch im Angriff wichtige Punkte.

Nach der Halbzeitpause brauchten die TSV-Mädels jedoch erneut motivierende Worte um zurück ins Spiel zu finden. Einige unüberlegte Einzelaktionen und kurzzeitig unkonzentrierte Verteidigung verhalfen den Mädels aus Hörde trotzdem zu keiner größeren Ausbeute. Schnell hatte sich das Hagener Team wieder gefangen und punktete auch in diesen 10 Minuten zahlreich.

Zuletzt spielte die Mannschaft aus Hagen ihr bestes Viertel. Befreit und trotzdem weiterhin motiviert riefen sie in Offense wie Defense eine hervorragende Teamleistung ab. Durch schnelle Steals und damit verbundene Fastbreaks wurden einige schnelle Punkte erzielt. Auch im Setplay konnten zuletzt neu erlernte Spielzüge geübt werden.

Insgesamt zeigten die U14-Mädchen eine gute Leistung, jede der Spielerinnen konnte ihr Können unter Beweis stellen und somit das Teamplay festigen.


Für den TSV spielten:

Perlick, E. (0); Idrizi, V. (4); Jüng, Z. (8); Schmidtkunz, R. (18); Backhove, M. (13); Alan, M. (24); Güdül, S. (6); Virsarius, L. (6); Rabe, C. (4)

Lisa Kleinhempel

Facebook Like