Sparkassen Cup 2019: Nur der TSV schlägt den TSV

Teilen
Jugendoberliga 3 U12 offen (Sparkassen-Cup 2019)
Spielbericht U12/1o

 

TSV Hagen 1860 2 – TV Hohenlimburg 24:13

 

SV Fortuna Hagen – TSV Hagen 1860 2 13:35

 

TSV Hagen 1860 2 – TSV Hagen 1860 22:54

 

U12/1 offen beim Sparkassen-Cup 2019

Der dritte Tag des zehnten Monats ist immer ein besonderer. Es ist der Tag der deutschen Einheit, ein gesetzlicher Feiertag. In Hagen aber auch noch ein Basketball Feiertag. Jährlich lädt die Sparkasse Hagen-Herdecke zum Sparkassen Cup für die Altersklasse U12.

Gastgeber war dieses Jahr Fortuna Hagen. Der TSV ging mit zwei Teams an den Start. Beide in der Nachwuchsklasse. Die U12 offen ging als Hagen 2 in das Turnier und traf dort in der Vorrunde auf die Gastgeber sowie den TV Hohenlimburg. Um 10:30 ging es für die 60er, die ohne Mina, Ella, Mathilda und Ferdinand antreten mussten, dann erstmals zur Sache, Gegner der TV Hohenlimburg. Doch als man die Rundturnhalle in Haspe betrat sah man viele fragende Blicke. Die Körbe sahen irgendwie anders aus. Zum ersten Mal spielte man also auf niedrige Körbe, vielleicht sogar etwas zu Niedrige. Denn der Start in die erste Begegnung glückte den TSVern nicht. Man war es einfach nicht gewohnt auf so niedrige Körbe zu spielen. Kein Wunder also das es nach dem ersten Viertel 4:2 für die 60er hieß. Doch was in diesem Spiel technisch nicht klappte wurde durch Einsatz und Kampfgeist wieder wett gemacht. Gerade Anisa hatte immer irgendwo ihre Hand dazwischen. Und vorne konnte man im zweiten Viertel nun auch deutlicher in Führung gehen, auch wenn die niedrige Korbhöhe immer noch nicht viel schlucken wollte. Doch der Einsatz stimmte weiterhin und Rookie Tobias konnte nun mehrere Ballgewinne verzeichnen. Im dritten und vierten Viertel wurde das Spiel sicher zu Ende gebracht. Mit 24:13 verließen die 60er zum ersten Mal in dieser Saison das Feld als Gewinner.

Groß Zeit sich zu freuen war nicht, denn direkt im Anschluss wartete bereits das zweite Spiel gegen Fortuna Hagen. Wieder war der Start nicht der Beste, doch Stück für Stück wurde man besser. Im ersten Viertel war es Kenai der durch viele Rebounds seine Farben im Spiel hielt. Im zweiten Viertel war es dann Lina die, mit einem eher unorthodoxen Wurf mit einer Hand, den Bann bei den TSVer brach. Man war nun deutlich am Drücker und zeigte im dritten und vierten Viertel ein sehr ansehnliches Spiel. Anna zeigte dabei ein gutes Auge und setzte ihre Mitspieler/innen gut in Szene. Mit 35:13 sicherte man sich den zweiten Sieg des Tages und machte damit bereits das Finale klar.

U12/1 weiblich und offen beim Sparkassen-Cup 2019

Weniger gut war die damit verbundene zweistündige Pause bis zum Finale. Die aber genutzt wurde, um in Ruhe zu essen und sich gut zu regenerieren. Um 14 Uhr stand dann auch der Finalgegner fest. Es sollte ein Vereinsinternes Duell werden, denn auch die Mädels, als TSV 1 angetreten, zeigte sich mit drei klaren Siegen souverän. Somit war eins klar. Der Sieger des Turniers hieß TSV Hagen 1860. Klar war auch dass die Jungs und Mädels als klarer Außenseiter in das Finale gingen, doch man wollte befreit aufspielen. Schließlich hatte man nichts zu verlieren. Bereits das Erreichen des Finales war ein großer Erfolg. Die Mädels wurden direkt ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten durch einfache Punkte schnell davonziehen. Doch durch gute Drives von Gizem, bei denen es nur am Abschluss haperte, kam man langsam besser in die Begegnung und konnte einige Foulpfiffe provozieren. Im zweiten Viertel fand man vorne nun auch besser statt. Defensiv war man beim Rebound ein wenig schläfrig, sodass sich die TSVer in grün weiter absetzen konnten. Ähnliches in dritten Viertel, wenn gleich die Körpersprache nun besser war. War man in der ersten Halbzeit noch mit zu viel Respekt unterwegs, hielt man nun kämpferisch deutlich besser dagegen. Der Trend setzte sich im letzten Viertel des Tages fort. Ich würde sogar so weit gehen, es als das beste Viertel des Tages zu bezeichnen. Man konnte nun viele gute Spielzüge auf beiden Seiten begutachten. Gerade Marysol bewegte sich gut und wurde immer wieder mit schönen Bällen bedient und falls mal ein Ball nicht den Weg in den Korb fand, war Fabi zur Stelle, der die Abstauber sicher verwandelte. Am Ende steht zwar eine deutliche Niederlage (22:54) da, doch man kann stolz auf das Erreichte sein und gegen die eigene, rein weibliche U12 zu verlieren, ist wahrlich kein Beinbruch, schließlich hat man sich sogar ganz gut geschlagen.

Wieder mal war der Sparkassen Cup ein großer Erfolg und durch den zweiten Platz können die Jungs und Mädels mit viel Rückenwind in die nächsten Ligaspiele gehen. Das großartige Vereinsergebnis feierte man dann noch mit einem gemeinsamen Foto, auf dem man nur glückliche Gesichter findet, vorausgesetzt Marysol hat gelächelt. Schließlich kam noch die Presse auf den Plan und die gesamte Mannschaft durfte ein Radiointerview für Radio Hagen geben. Der Tag der deutschen Einheit war mal wieder ein großer Tag für viele kleine Basketballer.


Für den TSV spielten:

Gizem, Anisa, Anna, Marysol, Fabian, Kenai, Tobias und Lina

Tim Overhoff

Facebook Like