Phoenix Ladies 10/11

Teilen

Foto: Lichtbildpalast

Die Phoenix Hagen Ladies stehen vor einer spannenden und herausfordernden Saison 2010/2011. Nach dem starken sechsten Tabellenplatz im Vorjahr gilt es nun, sich in einer aufgestockten und sicherlich stärkeren 2. Damenbasketball-Bundesliga Nord zu etablieren.

Die Vorbereitung für dieses ambitionierte Ziel begann im August, als Trainerin Therese Schielke ihre Spielerinnen zur Herstellung der Grundlagen in Stadion, Kraftraum und Halle einlud. Es folgten zahlreiche Einheiten und Vorbereitungsspiele mit einem Kader, welcher sich deutlich von dem des Vorjahres unterscheidet: Etablierte Spielerinnen verließen die Phoenix Hagen Ladies im Sommer, neue Gesichter konnten begrüßt werden. Das Gerüst der Mannschaft bilden wie schon 2009/2010 die Hagener Eigengewächse Kathrin Schlatt und Kimberly Pohlmann, die hervorragend eingeschlagenen Neuzugänge Franziska Goessmann und Veronika Schielke und nicht zuletzt Center-Routinier Corinna Rüsch. Nach ersten überzeugenden Einsätzen in der Vorsaison werden auch die starken Talente Lara Froese, Viona van der Lugt, Sabrina Wulf und Annika Reinhardt nun fest zum Kader gehören. Auch die schussgewaltige Laura Barroso Perez wurde gehalten. Als Stütze der Mannschaft konnte die kanadische College-Absolventin Cailin Crosby für die Ladies gewonnen werden, welche auf den Positionen 4 und 5 sowohl für Gefahr in der Offense als auch Stabilität in Defense bzw. Rebound sorgen soll. Ihr zur Seite stehen auf den großen Positionen die talentierten Neuzugänge Felicitas Graßhoff und Mona Ehlert. Hinsichtlich des bereits eingeschlagenen Konzeptes wurde jenes konsequent weitergeführt: Hagener Talente und ambitionierte Spielerinnen der Region mit hohem Entwicklungspotential bilden das Korsett einer homogenen und spielstarken Mannschaft, welche lediglich punktuell ergänzt wird. Somit wurde das ohnehin bereits sehr niedrige Durchschnittalter dieser jungen Mannschaft nochmals gesenkt.

Die 2. Bundesliga stellt eine enorme Chance dar, allerdings auch eine gewaltige Herausforderung für eine junge und noch nicht vollständig entwickelte Mannschaft. Vor dem Hintergrund einer erstarkten Staffel Nord mit hervorragenden Spitzenteams und deren ambitionierten Aufstiegsplänen und einem in der Breite zu erwartenden hohen Niveau der Liga muss das realistische Ziel 2010/2011 daher lauten, die Klasse zu halten. Diese Aufgabe gilt es, angesichts des hoch veranlagten und entwicklungsfähigen Kaders selbstbewusst anzunehmen und sich mit allen Konkurrenten zu messen. Sollte dieses gelingen, muss mittel- bis langfristig die Etablierung in den oberen Regionen der Tabelle als Ziel ausgegeben werden.

Eintrittspreise

Normalpreis 2,50 €, ermäßigt 1,50 €, Dauerkarte 20 €, ermäßigt 10 € (Dauerkarten gelten nicht für Pokalspiele)

Heimspiele der Phoenix Hagen Ladies

STTagDatumZeitHeimGästeHalleErgebnis
2So03.10.201016.00Phoenix LadiesQuakenbrückAltenhagen65:70 (29:32)
4Sa16.10.201019.00Phoenix LadiesNeussAltenhagen51:50 (34:31)
6Sa30.10.201019.00Phoenix LadiesRotenburg/ ScheeßelAltenhagen63:82 (44:43)
7So07.11.201016.00Phoenix LadiesRist WedelAltenhagen78:51 (41:37)
9So21.11.201018.00Phoenix LadiesBielefeldAltenhagen67:77 (34:43)
11Sa11.12.201019.00Phoenix LadiesJenaAltenhagen77:47 (30:25)
12So19.12.201016.00Phoenix LadiesOsnabrückAltenhagen73:83 (45:41)
16Sa05.02.201117.00Phoenix LadiesGrünbergAltenhagen
19So27.02.201116.00Phoenix LadiesOpladenAltenhagen76:57 (33:37)
21So13.03.201117.00Phoenix LadiesDorstenAltenhagen69:52 (40:31)

Die Heimspiele der Phoenix Hagen Ladies (ausser am 11. & 16. Spieltag) finden in der Sporthalle Altenhagen (Berghofstr. 5, 58097 Hagen) statt.

Wie in den vergangenen Jahren werden wieder Getränke und Speisen zu moderaten Preisen angeboten.

Weitere Informationen zu den Phoenix Hagen Ladies

Die Teamliste der Phoenix Ladies finden sie hier.

Umfangreiche weitere Informationen zu den Phoenix Ladies finden Sie auf den Seiten von Phoenix Hagen.

Facebook Like