Hohe Niederlage zum Saisonauftakt

Teilen

TSV Hagen 1860 – Baskets Lüdenscheid
Ergebnis: 17:100 (6:46)

Die Saison der u13-3 begann mit einem Heimspiel gegen die schon aus der letzten Saison  bekannten Gegner aus der Kreisliga, den Baskets Lüdenscheid.

Ähnlich wie im vorigen Jahr konnten die Hagener den Mädchen aus Lüdenscheid körperlich und spielerisch nichts entgegensetzen. Das gesamte Spiel über dominierten die Baskets die Rebounds „Hohe Niederlage zum Saisonauftakt“ weiterlesen

Auf ein Neues…

Teilen

Die vergangene Saison war so erfolgreich wie nie in der Geschichte der Basketballabteilung.

Die neue Saison 2009/2010 beginnt offiziell ab Sonntag, 13.09.2009, wenn in der renovierten Öwen-Witt-Halle unsere ersten Heimspiele angepfiffen werden. Die Vorbereitungen dazu laufen jedoch schon lange, die Teams trainieren spätestens seit dem Ende der Sommerferien hart für die neue Saison und fiebern den Spielen entgegen. Viele neue Gesichter haben sich eingefunden und andere haben uns verlassen, bei den Spielerinnen wie bei den Trainern.

Auch im Spielbetrieb hat sich für uns einiges geändert:

Wir spielen jetzt in ungeraden Altersklassen und mit neuen Spielfeldmarkierungen, neue Ligen sind hinzugekommen: WNBL, Bezirksliga, Regionalliga  U11.

Wir sind also gespannt, wie die kommende Saison für uns verlaufen wird und hoffen, die positive Entwicklung der letzten Jahre fortsetzen zu können. Das jedoch bedeutet viel Arbeit und Einsatz bei Spielerinnen, Trainern und Eltern.

Gehen wir es gemeinsam an!

Ach ja, fast hätte ich es vergessen: Unsere Website  ist wieder online und hat ein neues Gesicht. Nach und nach werden wir die noch offenen Bereiche füllen, bis sie die für uns erforderlichen Zwecke erfüllt. Anregungen werden gerne entgegen genommen.

Sabine Kaminski

Saisonausblick der U11 09/10

Teilen

Erstmalig geht in der kommenden Saison eine U11 in der Regionalliga weiblich an den Start.

Die neu formierte Mannschaft besteht aus Spielerinnen der Schul-AGs und anderen Neuzugängen. Unsere Ziele für die kommende Saison sind das Erlernen von Basics wie Dribbeln, Passen, Fangen, den Korbleger und Grundlagen der Defense.

Dabei wollen wir mit großem Engagement an die Sache gehen und viel Spaß dabei haben.

Als Saisonabschluss könnte das Turnier in Göttingen stehen.

Bis dahin gilt:  Üben, üben, üben.

Saisonausblick der U13-3 09/10

Teilen

Die U13-3 startet aufgrund der neuen Ligeneinteilung in der kommenden Saison zusammen mit der U13-2 in der Jugendregionalliga. Die Mannschaft, bestehend aus 15 Spielerinnen, bleibt dabei im Kern zusammen. Verlassen haben uns mit Samer Uso und Charlotte Grotendiek zwei wichtige Spielerinnen, die den Sprung in die U13-2 geschafft haben. Neu mit dabei ist Trainerin Rieke Welzbacher.

Erwartungsvoll und voller Vorfreude sich ausschließlich mit anderen Mädchenmannschaften messen zu können, gehen die Spielerinnen in diese Saison. Weiterhin gilt es sich persönlich weiter zu entwickeln und Erfahrungen in den Spielen zu sammeln. Da alle Mädchen in der letzten Saison schon zusammen gespielt haben und sich nun etwas besser kennen, sollte dabei auch der ein oder andere Sieg herausspringen.

Oberstes Ziel bleibt natürlich den Spaß am Basketball beizubehalten.

Saisonausblick der U13-2 09/10

Teilen

Den Kern des Teams bilden die Spielrinnen der letztjährigen  U12-2, die 2009 Regionalligameister wurden und das Turnier in Göttingen gewonnen haben.

Zugänge gab es durch die NRW-Liga erfahrenen Spielerinnen Patti Mehl, Ayse Colakoglu , Elsa Bönicke und Cathi Hösl sowie die zwei Frischlinge aus der U10 Charlotte Grotendiek und Sama Uso, die sich durch gute Leistungen im Training empfohlen haben.

Im Aufbau ergibt sich für alle Spielerinnen eine neue Perspektive, da mit Sarah Lückenotte und Toni Fritz zwei erfahrene Guards in die U13-1 aufsteigen konnten. Im Saisonverlauf wird sich zeigen, wer diese Lücke schnell vergessen lässt. Auch auf der Centerposition ist nach dem Wechsel von Sarah „Magic“Schelper in die U13-1 ein Platz in den „Starting 5“ frei.

Beide Trainerinnen freuen sich auf eine coole Saison und haben keine Befürchtungen, mit 15 Spielerinnen in die Saison zu starten, denn Konkurrenz belebt das Geschäft.

Saisonausblick der U13-1 09/10

Teilen

Die neu eingeführte U13-1 setzt sich überwiegend aus den Spielerinnen der U12-1 der vergangenen Saison zusammen.  Nach der Erfolgen der U12-1 (3. der NRW-Liga und Turniersiegen in Düsseldorf und Göttingen) liegt die Messlatte für Mannschaft und Trainer entsprechend hoch.

Das schon starke Team wird in der neuen Saison durch Sarah Lückenotte, Antonia „Toni“ Fritz  und Sarah „Magic“ Schelper aus der U12-2 sowie Jasmin „Mali“ Schrage, die bei den Jungs in Boele-Kabel spielte, weiter verstärkt.

Sabine Scheid, die in der vergangenen Saison mehr als einmal  als Ersatzcoach und -Trainer zum Einsatz kam und an so manchem Sieg beteiligt war, wir auch in der kommenden Saison wieder aushelfen und die Mädchen betreuen und unterstützen.

Die Saisonvorbereitungen beginnen jetzt mit intensiven Trainingseinheiten dreimal in der Woche. Ziel ist neben der Verbesserung der Athletik die Verfeinerung der individuellen Fähigkeiten in Spieltaktik und –technik.

Mädchen und Trainer fiebern der neuen Saison entgegen und hoffen in der NRW-Liga durch gute Leistungen wieder ein Wörtchen mitreden zu können.

Saisonausblick der U15-2/3 09/10

Teilen

Mit einem großen Kader von 18 Spielerinnen gingen Mannschaft und Trainer in die Vorbereitung für die Regionalliga.

Mit 3 Trainingseinheiten und einem Kader, der vom Leistungsniveau her sehr unterschiedlich ist, steht dem Trainerduo Christian Herbst und Nikolina Visic eine reizvolle, aber nicht ganz einfache Aufgabe bevor.

Damit alle Spielerinnen genügend Spielerfahrung erhalten, hat die Abteilung noch eine dritte U15  in der Regionalliga Dortmund gemeldet. Auch dem unterschiedlichen Leistungsniveau der Spielerinnen kann so besser Rechnung getragen werden.

Ziel ist es, den Spielerinnen viel Spielmöglichkeit zu geben, ohne dass jedoch der Spaß und Leistungsgedanke zu kurz kommt. Auf dem Vorbereitungsturnier in Kaiserau konnte man schon erste Erfolge sehen, was dann auch mit dem Turniersieg und einem Pokal belohnt wurde.

Saisonausblick der U15-1 09/10

Teilen

Nachdem das Team in der vergangenen Saison mit dem Abschluss  „Westdeutscher Vizemeister und  der damit verbundenen Teilnahme an der deutschen Meisterschaft die eigene Zielsetzung erfüllt hat, möchten die Mädchen es in diesem Jahr gerne wiederholen.  Durch alternatives Training in der Kampfsportakademie Skerra für Koordination und Kondition, Athletik-Training im Stadion und individuelles Training werden die Mädchen gefördert und gefordert. Mit viel Freude und Engagement trainieren sie fleißig, um ihr gemeinsames Ziel zu erreichen.

Da es in dieser Saison keine Umstrukturierung der Jahrgänge gegeben hat, bleibt das Team komplett zusammen. Wir alle hoffen auf eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison!

Saisonausblick der U17-2 09/10

Teilen

Nachdem die U17-2 in der vergangenen Saison noch in der Regionalliga spielte, sprachen sich Mannschaft und Trainer dafür aus, in der kommenden Saison in der NRW Liga zu starten. Durch den Start der U17-1 in der WNBL wurde der Platz in der NRW-Liga frei und so konnte sich die Abteilung auf den einstimmigen Wunsch des Teams einlassen.

Sportlich wird das sicherlich kein leichtes Unterfangen werden, doch mit der Einführung der WNBL wird die NRW Liga vielleicht nicht so stark sein wie in der vergangenen Saison.

Die beiden Neuzugänge Gesine Queckenstedt und Lena Gerhardt aus Gevelsberg haben sich jetzt schon gut in die Mannschaft eingefunden. Ziel für alle ist es, Spaß am Basketball zu haben sich individuell und mannschaftlich zu verbessern.

Was die Saison bringen wird kann man nicht voraussehen, da man dieses Jahr die Stärke der anderen Teams schwer einschätzen kann. Wenn wir am Ende einen guten Mittelfeldplatz erreichen würden wäre das für das U17 Team ein guter Einstand.

Saisonausblick der U17-1 09/10 in der WNBL

Teilen

In der neu geschaffenen Bundesliga geht die U17-1 des TSV Hagen 1860 nächste Saison auf Korbjagd und trifft dort in ihrer Division neben alten Bekannten wie Herne und Oberhausen auch auf Mannschaften aus dem hohen Norden der Republik, wie Rist Wedel und Rotenburg/ Scheeßel.

Zehn Spielerinnen der Mannschaft errangen letztes Jahr noch die Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften der weiblichen U16.

Dazu kommen mit Caro Hermes, Lena-Maria Fahnert und Lena Schweiss drei Spielerinnen vom letztjährigen Regionalligameister TV Werne neu ins Team, die die Mannschaft verstärken und dieser so deutlich mehr Tiefe geben werden. Zusätzlich rücken mit Isabelle Judtka und Birte Bencker zwei talentierte Spielerinnen aus der U15 des Vereins in den Kader. Alle Neuzugänge konnten ihr Potential bei einem U17-Turnier in Herne bereits andeuten und lassen die Trainer des Teams auf eine erfolgreiche Saison hoffen.

Ziel des Teams ist das Erreichen der Play Offs und die individuelle Weiterentwicklung jeder einzelnen Spielerin. Um diese Ziele zu erreichen, bereitet sich die Mannschaft seit Anfang Mai intensiv auf die bevorstehenden Aufgaben vor.