Sieg im letzten Viertel eingefahren

Teilen

TSV Hagen 2 – TSV Vorhalle
Ergebnis: 70:57 (35:35)

Zerfahren und unkonzentriert starteten die Landesliga-Damen des TSV in das Lokalderby gegen ersatzgeschwächte Vorhallerinnen. Durch mangelnde Abstimmung in der Verteidigung erlaubten die 1860-erinnen ihren unbeschwert aufspielenden Gegenspielerinnen von Beginn an immer wieder einfache Pässe und freie Korbleger, die diese auch munter ausnutzten und so leichte Punkte erzielten. Hinzu kamen zahlreiche Ballverluste im TSV-Angriff. Einzig Lena-Maria Fahnert hielt ihre Mannschaft zu diesem Zeitpunkt im Spiel, leider musste diese nach einem unglücklichen Aufprall auf den Boden zunächst ausgewechselt werden und man lief ab der Mitte des zweiten Spielabschnitts einer 11-Punkte Führung der Gäste hinterher. „Sieg im letzten Viertel eingefahren“ weiterlesen

Beinharte Defense zieht Vorhallerinnen den Zahn

Teilen

TSV Hagen 3 – TSV Vorhalle 2
Ergebnis: 81:49 (37:20)

Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Vorhalle trat das Bezirksliga-Team des TSV diesmal mit den U17-2 Mädchen, die bereits zuvor ihr NRW-Liga Spiel absolviert hatten, verstärkt um Mayana Witt und Sarah Sigfanz und die U15-Spielerinnen Isabelle Judtka und Merisa Nasup an. Von Spielbeginn an übte das Heimteam mit einer knallharten Ganzfeldverteidigung viel Druck auf die Vorhaller Aufbauspielerinnen aus, machte die Passwege auf die übrigen Gegenspielerinnen konsequent dicht und erkämpfte sich viele Ballgewinne. „Beinharte Defense zieht Vorhallerinnen den Zahn“ weiterlesen

Düsseldorf kein Stolperstein für die TSV-Mädchen

Teilen

ART Düsseldorf – TSV Hagen U15-1
Ergebnis: 63:107 (28:53)

Noch mit der vorangegangenen Niederlage im Gepäck, reisten die TSV-Mädchen letzte Woche am Montagabend nach Düsseldorf. Wollte man doch hier auf jeden Fall einige Dinge besser machen als im letzten Spiel.

Die Mädchen starteten jedoch sehr hektisch und unkonzentriert, unzählige Ballverluste und schlechte Arbeit unter dem Korb ermöglichte es den Düsseldorferinnen bis zur achten Minute im ersten Viertel mit 11:9 in Führung zu gehen. „Düsseldorf kein Stolperstein für die TSV-Mädchen“ weiterlesen

Wie Phoenix aus der Asche

Teilen

TSV Hagen 1 – TV Bensberg
Ergebnis: 90:62 (41:33)

Eine Woche nach dem peinlichen Debakel von Rhöndorf konnten sich die Regionalliga-Damen des TSV Hagen im Spiel gegen Bensberg recht eindrucksvoll rehabilitieren und ihre vier Spiele dauernde Niederlagenserie beenden. Verstärkt durch die Phoenix-Spielerinnen Kathrin Schlatt und Laura Barroso-Perez zeigten die Gastgeberinnen eine tolle Teamleistung, gewannen am Ende souverän und konnten so verhindern, noch mal in Abstiegsnöte zu geraten. „Wie Phoenix aus der Asche“ weiterlesen

Glücklicher Sieg trotz katastrophaler 1. Halbzeit

Teilen

EVO NBO Oberhausen – TSV Hagen U17-1
Ergebnis: 51:53 (29:16)

Einen äußerst glücklichen Sieg konnten die WNBL-Mädchen des TSV Hagen 1860 in der Halle Ost in Oberhausen erkämpfen.

Nach einem guten Beginn 0:6 (3.) übernahmen die Gastgeberinnen die Kontrolle über das Spiel, ließen in den folgenden sieben Minuten durch eine gute Verteidigungsleistung nur noch einen Hagener Korb zu und führten zum Viertelende verdient mit 14:8.

Und auch im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer kein anderes Spiel: die Oberhausenerinnen verteidigten weiterhin sehr stark, während den Gästen offensiv nicht viel einfiel. Entweder wurden die Angriffe überhastet abgeschlossen oder die Hagenerinnen produzierten alternativ einen Turnover. So erzielten die Volmestädterinnen auch im zweiten Viertel nur acht Punkte und so ging es mit einem 29:16-Rückstand in die Pause. „Glücklicher Sieg trotz katastrophaler 1. Halbzeit“ weiterlesen

Sieg trotz schlechter Leistung

Teilen

Herner TC – TSV Hagen U13-2
Ergebnis: 49:81 (30:40)

Im ersten Viertel stand es 15:21 für uns, aber meisten Spielerinnen waren mit ihren Gedanken woanders.
Nach einer kleinen Pause ging es weiter, und die TSV-Mädchen wollten richtig Gas geben, aber scheiterten.

Zur Halbzeit stand es zwar 30:40 für den TSV Hagen, jedoch die Mädchen hätten auch mit 20 führen können, wenn die Korbleger rein gegangen wären.

Die Spielerin mit der Nummer 10 des Herner TC (Jenny) wurde durch ein Versehen verletzt und musste
deswegen raus. „Sieg trotz schlechter Leistung“ weiterlesen

Desolate Freiwurfquote kostet den Sieg

Teilen

Herner TC – TSV Hagen U15-2
Ergebnis: 58:51 (24:22)

Durch extrem viele Foulpfiffe der angesetzten Schiedsrichter kam im gesamten Spiel kein Spielfluss zustande. Das Team aus Herne kam mit dieser Situation offensichtlich besser zurecht und traf auch besser von der Freiwurflinie. Die Hagener Mädels waren völlig von der Rolle, konnten von 42 (in Worten: zweiundvierzig) Freiwurfversuchen lediglich 13 verwandeln und hatten deshalb das Nachsehen. „Desolate Freiwurfquote kostet den Sieg“ weiterlesen

U15-3 nur in der ersten Halbzeit anwesend

Teilen

Herner TC – TSV Hagen U15-3
Ergebnis: 67:36 (34:25)

Nur in der ersten Halbzeit konnte der TSV Hagen gegen Herne mithalten, danach lief bei den TSV- Mädels nichts mehr zusammen. Einzig Lena Mroß und Anne Busch konnten an ihre gewohnten Leistungen anknüpfen.

Herne war dem TSV in allen Belangen überlegen, die schlechte Trainingsbeteiligung einiger Spielerinnen in den letzten Wochen kann ein Grund dafür sein. „U15-3 nur in der ersten Halbzeit anwesend“ weiterlesen

Regionalliga-Damen blamieren sich in Rhöndorf

Teilen

SOBA Rhöndorf – TSV Hagen 1
Ergebnis: 61:30 (31:13)

Völlig von der Rolle präsentierten sich die Hagenerinnen in der Tennishalle von Rhöndorf. Keine Spielerin erreichte auch nur annähernd Normalform und so zeigten die jungen Gäste im Rheinland eine blamable Leistung.

Nur bis zum 6:5 (4.) konnten die Hoheleyerinnen noch mithalten, ehe das Unheil seinen Lauf nahm. Offensiv wechselten sich geworfene Airballs oder vergebene 1-0 Korbleger mit Fehlpässen ab und auch defensiv war keinerlei Aggressivität im Spiel der TSV-Damen zu erkennen. Keine Spielerin war in der Lage, ihre Gegnerin zu stoppen und nach Fehlwürfen der Gastgeberinnen erlaubten die Volmestädterinnen den Rhöndorferinnen immer wieder zweite und dritte Chancen. „Regionalliga-Damen blamieren sich in Rhöndorf“ weiterlesen

Tapfer gekämpft

Teilen

TV Hörde – TSV Hagen 2
Ergebnis: 64:41 (27:14)

Stark ersatzgeschwächt traten die Landesliga-Damen des TSV bei der favorisierten Heimmannschaft aus Hörde an. Bis zur Mitte des zweiten Spielabschnitts hielten eine engagierte Verteidigung und die gut spielende Friederike Grunau ihre Mannschaft im Spiel (14 : 12 für Hörde), dann gelang den Gastgeberinnen bis zur Pause noch eine 13 : 0-Serie. Gegen die enge Zonenverteidigung der Hörderinnen fanden die Hagenerinnen durch gutes, geduldiges Passspiel zwar meistens die freie Werferin, doch dieser (egal welcher, mit Ausnahme von Friederike Grunau) klebte an diesem Samstagabend das Wurfpech an den Händen, so dass die meisten Distanzwürfe leider ihr Ziel verfehlten. „Tapfer gekämpft“ weiterlesen