Vorbericht: Das letzte Spiel der Hinrunde – WNBL Premiere für Samer Uso und Caterina Schneider

Teilen

Am kommenden Sonntag steht bereits das letzte Hinrundenspiel der Vorrunde auf dem Programm. Zu Gast ist die junge Mannschaft der Junior Panthers aus Osnabrück.

Die Junior Panthers hatten vor der Saison einen radikalen Umbruch vorgenommen. Nachdem letztjähriger „WNBL-Meistertrainer“ Jörg Scherz seinen Rücktritt bekannt gab, kam es zu einigen vereinsinternen Problemen, die dafür gesorgt haben, dass ein Großteil der Mannschaft zum neugegründeten Basketballclub Osnabrück abgewandert sind und ihrem ehemaligen Trainer gefolgt sind. Zur Folge hat das nun, dass die Junior Panthers mit einer sehr jungen Mannschaft in die aktuelle Saison gestartet sind. Dementsprechend ist das Team der Panthers bei weitem nicht mehr so stark wie vergangene Saison, dennoch hat das Team der ehemaligen Bundesliga-Spielerin Juliane Höhne einige junge Talente in seinen Reihen.

Unser Gegner steht mit 1:4 Siegen auf dem vorletzten Tabellenplatz der Gruppe Nordwest. Jedoch konnten die Panthers am vergangenen Spieltag gegen Oberhausen mit 50:47 ihren ersten Saisonsieg einfahren. Ansonsten musste das Team deutliche Niederlagen einstecken.

Wir stehen weiter oben und wollen zum Ende der Hinrunde unsere Tabellenführung verteidigen. Die Anzeichen dafür stehen äußerst gut, da wir aus den vollen schöpfen können. Am Sonntag stehen zudem unsere Youngsters Samer Uso (1999) und Caterina Schneider (2000) vor ihrem ersten WNBL-Spiel.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt nach wie vor in der Verteidigung. Im letzten Spiel gegen die Rhein Girls haben wir nicht zu 100% mit der nötigen Intensität und Konzentration verteidigt. Dies gilt es am Sonntag vor heimischem Publikum wieder besser zu machen.

Im Angriff sind wir dem Gegner sowohl physisch als auch technisch überlegen. Diesen Vorteil gilt es konsequent auszuspielen. Nach wie vor wollen wir unseren Fokus weiter auf den Frontcourt setzen, denn mit Caterina haben wir neben Svea, Ayse und Nina eine weitere Innenspielerin mit viel Potenzial. Zudem haben wir diese Woche wieder verstärkt an unserem Fast Break gearbeitet. Wir müssen insgesamt schneller spielen und unsere athletischen Vorteile nutzen. Das ist uns in den vergangenen Spielen nicht immer gelungen.

Wir freuen uns auf das kommende Heimspiel und hoffen dabei wieder auf die zahlreiche Unterstützung unsere Familie, Freunde und Fans! Mit einer geschlossenen Teamleistung wollen wir den 6. Sieg im 6. Spiel einfahren.

GO TSV!!!

Wann: Sonntag, 16.11.2014 um 13 Uhr.
Wo: Sporthalle Öwen-Witt in Hagen.

Facebook Like