Festival der Fouls

Teilen

Zweitliga-Basketballerinnen der Phoenix Hagen Ladies weiter auf dem Abstiegsplatz. Sie verloren deutlich mit 74:89 (30:46). „Berlin hat ein gutes Spiel gemacht, und besonders in dem ersten Viertel hochprozentig getroffen. Schon nach der ersten Halbzeit haben war das Spiel eigentlich verloren. In der zweiten Hälfte wollten wir noch mal kämpfen, wir durften es aber nicht“, sagt ein stocksauerer Ladies-Trainer Uli Overhoff.

Die Hagenerinnen kamen mäßig ins Spiel, während Berlin ein offensives Feuerwerk zündete. Angeführt wurden die Hauptstädterinnen dabei von Lena Gohlisch (20 Punkte) und Noemie Rouault (16, 13 Rebounds). Bereits nach dem ersten Viertel (15:26)zeichnete sich der kommende Spielverlauf ab. Die Hagenerinnen liefen im gesamten Spiel dem Rückstand hinterher.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Ladies Kampfgeist, der nicht belohnt wurde. Besonders die Unparteiischen trugen hierzu bei, gleich vier Spielerinnen der Ladies mussten mit fünf persönlichen Fouls von dem Feld gehen. Friederike Grunau, Erica Hayes, Pia Kassack und Chantal Neuwald mussten frühzeitig und teilweise schon nach 6. Minuten Spielzeit das Parkett verlassen. Eine Foulverteilung von 32:23 und 26:53 Freiwürfen sprechen für eine klare Benachteiligung der Ladies. „Berlin hätte das Spiel so oder so gewonnen, sie haben ein gutes Spiel gemacht. So zu verlieren, tut aber noch viel mehr weh“, so Overhoff.

Gimbel (6), Grunau (4), Hayes (15), Kassack, Neuwald (2), Quakernack (2), Reinhardt (11), Schlatt (6), Schütter (5), Stahmeyer (23)

Facebook Like