Zwischenrunde: zweites Spiel zweiter Sieg

Teilen
JRL U11w (Zwischenrunde)
Spielbericht

Hürther BC – TSV Hagen U11-1

Endstand: 8:84
Halbzeit: 2:42

Am heutigen Sonntagnachmittag ging es für die U11-1 zum Auswärtsspiel nach Hürth. Eigentlich hatte man sich wie gegen Köln vorgenommen druckvoll und treffsicher zu agieren.
In der Verteidigung ließ der TSV dem Gastgeber kaum Luft zum Atmen, so dass Hürth des Öfteren die 5-Sekunden-Regel bei Einwürfen verletzte. Den ersten Feldkorb erzielten die Gastgeber dank engagierter Verteidigung erst in der 10. Spielminute.
Damit war schon alles entschieden, der TSV wechselte munter durch und konnte zwei Viertel lang zu null spielen. Einzig in der Offensive ließen die Abschlüsse der jungen Hagenerinnen zu wünschen übrig.

Die hohe Trefferquote gegen Köln konnte am heutigen Tag leider nicht beibehalten werden, so dass viele Punkte am heutigen Nachmittag verschenkt wurden. „Das ist sicherlich klagen auf hohem Niveau, doch wir wissen halt auch das unsere Mädels es anders können“, so die Trainer Herbst und Danzebrink.

In der zweiten Halbzeit übernahm dann Co-Trainerin Annika Danzebrink das Ruder an der TSV Linie und dirigierte den Bundeliganachwuchs des TSV zu einem deutlichen 8:84 Erfolg.
„Auch die Entwicklung meiner Co-Trainerin ist mir sehr wichtig und da sind solche Spiele auch sehr gut geeignet, um an der Seitenlinie Verantwortung zu übernehmen“ so Herbst.

Fazit:
Sicherlich hat der TSV in der Offensive unter seinen Möglichkeiten gespielt. Mit der Verteidigung hingegen konnte man heute wieder mehr als zufrieden sein. So blickt der TSV nun entspannt den beiden Rückspielen entgegen.


Für den TSV spielten:

Düllmann, L. (4), Pieper, H. (6), Perlick, Z. (16), Misic, M. (18), Reif, C. (8), Hagedorn, H. (2), Kortenacker, J. (15), Matthies, M. (3), Kretschmar, C. (0), Sengül, A. (3), Scheid, L. (9)

Christian Herbst & Annika Danzebrink

Facebook Like