Ungefährdeter Sieg in Aachen

Teilen

DJK Frankenberg – TSV Hagen 1
Ergebnis: 55:78 (28:42)

Eine Woche nach der ersten Saisonniederlage in Wuppertal konnten die Hagenerinnen einen überraschen hohen Sieg beim Mitaufsteiger aus Frankenberg erspielen.

Dabei ließen sich die TSV-Damen nur kurz von einer beschwerlichen Anreise inklusive zweier Staus beirren, denn nach einem 11:7-Rückstand (7.) sorgte eine viertelübergreifende 0:22-Serie für eine vorentscheidende 11:29-Führung (13.) der Gäste. Im weiteren Verlauf des Spiels konnte die Hagenerinnen dann locker durchwechseln, ohne dass der Sieg gegen ersatzgeschwächte Gäste noch mal in Gefahr geriet.

Mit dem vierten Sieg im fünften Spiel konnten die TSV-Damen einen großen Schritt in Richtung der Mittelfeldplätze machen und einen Kontrahenten im Kampf um den Klassenerhalt auf Distanz halten. Erfreulich dabei die Leistungen der u17-Spielerinnen Viona van der Lugt und Carina Sickmann, die einen deutlichen Aufwärtstrend erkennen ließen.

Für den TSV spielten:

Wulf (3), Froese (6), van der Lugt (19), Witt, Hauck (2), Klaus, Sickmann (6), Reinhardt (8), Barroso-Perez (10), Pohlmann (12), Asmus (12), Gusinde.

Facebook Like