Eine ganz, ganz bescheidene Leistung

Teilen

TuS Meinerzhagen – TSV Hagen 3
Ergebnis: 52:75 (28:39)

Über weite Strecken der Partie passte sich das TSV-Team dem äußerst schwachen Niveau der technisch sehr unsauber spielenden Gastgeberinnen an und konnte so sein gewohntes schnelles Spiel nur phasenweise aufziehen. Zudem erlaubte eine müde, langsame und lustlose Verteidigungsleistung den Gegnerinnen aus Meinerzhagen viel zu viele einfache Korberfolge, so dass diese unnötigerweise lange Zeit „mitspielen“ konnten. Einzig die unermüdlich kämpfende Lena Gerhardt verdiente sich durch großen defensiven Einsatz ein Fleißkärtchen. Auch im Angriff verzettelten sich die TSV-Spielerinnen zu häufig in komplizierten Einzelaktionen und spielten viel zu wenig den einfachen Pass zur freien Mitspielerin. Außerdem wurden reihenweise freie Würfe auf den gegnerischen Korb vergeben. So konnten sich die Hagenerinnen erst gegen Ende des dritten Spielabschnitts vorentscheidend auf über zwanzig Punkte absetzen. Dieser Vorsprung wurde dann bis zum Spielende sicher verwaltet und die Partie unter „Hauptsache gewonnen!“ abgehakt.

Für den TSV spielten:

Gerhardt, Lena (14); Szeimies, Michelle (33); Marx, Sinje (5); Bönicke, Anna (7); Polzien, Svenja (15); Lissa, Kyra (1)

Facebook Like