Glücklicher Sieg bei schwachem Rückrundenauftakt

Teilen

TSV Hagen U13-1 – BBZ Opladen
Ergebnis: 67:59 (30:28)

Nach der offensichtlich zu langen Winterpause empfingen die U13-1 Mädchen heute in ihrem 1. Rückrundenspiel die Gäste vom BBZ Opladen.  Völlig überrascht zeigten sich die TSV-Mädchen als der deutlich unterschätze Gegner  frech und aggressiv aufspielte und den Gastgeberinnen den Schneid abkaufte. Durch eine aggressive Defense und dem konsequenten Zug zum Korb waren die Gäste in weiten Teilen des Spiels den TSV-Mädchen sogar überlegen. Der Halbzeitstand von 30:28 täuscht über die vielen Fehler beim Spielaufbau und Defense der Hagenerinnen hinweg.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Desaster, viel zu viele Fehlpässe, verdribbelte Bälle und eine schwache Defense führten schließlich zu einem 8 Punkte Rückstand, den man mit ins 4. Viertel nahm.  Erst in den letzten 6 Minuten konnten die TSV Mädchen dank einer unermüdlich kämpfenden Jassi Lissner das Blatt doch noch wenden und die drohende Niederlage abwenden.  Laura Zdravevska hatte durch  ihre technische Überlegenheit in der Offense mit 33 Punkten wesentlichen Anteil am letztlich glücklichen Sieg (67:59). Alle anderen TSV-Mädchen spielten heute weit unter ihren Möglichkeiten und zeigten wenig Selbstvertrauen.  Ein Kompliment an die Gäste aus Leverkusen, die den U13-1-Mädchen heute zeigten,  wie man gegen favorisierte Gastgeber aufspielen und beinahe auch gewinnen kann.

Auch mit einer Freiwurfquote von 12,5 % (2 von 16) wurde wieder einmal ein neuer Negativrekord aufgestellt.

Für den TSV spielten:

Fritz, Toni (2); Lissner, Jasmina (14); Lückenotte, Sarah (2); Nasup, Vari (7); Schelper, Sarah (5); Zdravevska, Laura (33), Scheid, Jana (2), Wiecka, Angelika (4), Schnietz, Nina (0), Schneider, Lisa (0)

Es fehlten die verletzte Lara Ewert sowie Jasmin Schrage, die mit den Jungs von BBK Hagen in Münster spielte.

Facebook Like