Glücklicher Sieg trotz schwacher Leistung

Teilen

RC Borken – TSV Hagen 1
Ergebnis: 64:69 (25:25)

Der erste Spieltag führte die Regionalliga-Damen des TSV Hagen 1860 am ersten Spieltag der Saison 2010/2011 zum Aufsteiger aus Borken. In einer bundesligatauglichen Spielstätte zeigten die Hagenerinnen dabei allerdings eine zumeist grausame Leistung. Vor allem offensiv war bei den Gästen zu Beginn der Wurm drin und so hatten die Hagenerinnen nach sieben gespielten Minuten genau einen mageren Punkt auf der Habenseite. Glücklicherweise zeigten sich die Gastgeberinnen auch nicht wirklich viel treffsicherer und so lagen die Hoheleyerinnen nur mit 7:1 zurück. Nach der 9:7-Führung für Borken zu Beginn des zweiten Viertels blieben die Gäste gleich wieder vier Minuten ohne weiteren Korberfolg und beim 15:8 (16.) sah alles nach einem Debakel für die Volmestädterinnen aus. Durch eine engagiertere Verteidigungs-leistung kämpften sich die Gäste dann allerdings in diese Partie zurück. So gelangen den TSV-Damen durch eine Ganzfeld-Pressverteidigung einige Ballgewinne und die daraus resultierenden freien Korbleger konnten in dieser Phase des Spiels von den Hagenerinnen sogar hochprozentig verwandelt werden. Zur Halbzeit war beim 25:25 dann wieder alles offen.

Im dritten Viertel konnten sich die Hoheleyerinnen dann zwar offensiv deutlich steigern und erzielten alleine in diesem Spielabschnitt mit 28 Punkten drei Punkte mehr als in der gesamten ersten Halbzeit, aber defensiv wurde wieder ein Gang zurückgeschaltet, was die Borkenerinnen ihrerseits zu 20 erzielten Punkten nutzen konnten.

Im letzten Viertel  ließen die Hagenerinnen die Gastgeberinnen zwar einige Male wieder gefährlich nahe kommen, aber nach dem 57:60 für die Hoheleyerinnen sorgten Punkte von Lara Froese, Anna Jäger und Biggy Fahnert für einen letztlich glücklichen Hagener Sieg.

Für den TSV spielten:

Wulf (7),  van der Lugt (11), Jäger (8), Fahnert (5), Sickmann (6), Stange (3), Gjorgjeska (6), Froese (9), Barroso-Perez (16), Grunau.

Facebook Like