Sieg im letzten Viertel eingefahren

Teilen

TSV Hagen 2 – TSV Vorhalle
Ergebnis: 70:57 (35:35)

Zerfahren und unkonzentriert starteten die Landesliga-Damen des TSV in das Lokalderby gegen ersatzgeschwächte Vorhallerinnen. Durch mangelnde Abstimmung in der Verteidigung erlaubten die 1860-erinnen ihren unbeschwert aufspielenden Gegenspielerinnen von Beginn an immer wieder einfache Pässe und freie Korbleger, die diese auch munter ausnutzten und so leichte Punkte erzielten. Hinzu kamen zahlreiche Ballverluste im TSV-Angriff. Einzig Lena-Maria Fahnert hielt ihre Mannschaft zu diesem Zeitpunkt im Spiel, leider musste diese nach einem unglücklichen Aufprall auf den Boden zunächst ausgewechselt werden und man lief ab der Mitte des zweiten Spielabschnitts einer 11-Punkte Führung der Gäste hinterher.

Doch ein couragierter Auftritt von Paraskevi Kourtoglou und eine engagierte Verteidigung von Lena Schweiss, die die Kreise der gegnerischen Topwerferin Sandra Steinhoff erfolgreich einschränkte, brachte die Heimmannschaft zurück ins Spiel. Nun stimmte die Zuordnung in der Defense, im Angriff traf jetzt auch Friederike Grunau den Korb und bis zur Halbzeit hatte das TSV-Team ausgeglichen. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein ausgeglichenes drittes Spielviertel, die TSV-Damen hielten nun gegen ihre sehr körperlich spielenden Gegnerinnen dagegen und kontrollierten diese allmählich. Die wieder ins Spiel zurückgekehrte Lena-Maria Fahnert punktete zusammen mit Friederike Grunau regelmäßig. Unterstützt wurden die beiden dabei von Annika Löwen, Mayana Witt und Chiara Beele, sowie einer guten Verteidigungsleistung von Laura Eicken, Sarah Sigfanz und nach wie vor Lena Schweiss. Als dann im Schlussabschnitt bei den Gästen die Kräfte schwanden, übernahm die Heimmannschaft die Partie endgültig und gelangte erstmals zu einer 6-Punkte Führung. In dieser Phase erzielte Carolin Hermes vier wichtige Punkte. Diesen Vorsprung gab der TSV nun nicht mehr ab, sondern baute ihn noch ein wenig aus. So feierte man nach Spielende einen hart erkämpften Erfolg gegen einen guten Gegner (immerhin hatte man das Hinspiel gegen damals allerdings vollzählige Vorhallerinnen noch deutlich verloren).

Für den TSV spielten:

Grunau, Friederike (21); Beele, Chiara (4); Hermes, Caro (5); Fahnert, Lena-Maria (18); Lippe, Lisa (0); Witt, Mayana (4); Sigfanz, Sarah (1); Kourtoglou, Paraskevi (6); Löwen, Annika (8); Eicken, Laura (1); Schweiss, Lena (2)

Facebook Like