Souveräner Heimsieg nach der Herbstpause

Teilen

TSV Hagen 2 – Herner TC 3
Ergebnis: 61:38 (34:14)

Hochmotiviert ging die junge Landesliga Mannschaft des TSV Hagen in das Heimspiel gegen den Herner TC; wollte man doch nach der dreiwöchigen Spielpause endlich wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Die lange Spielpause machte sich nicht bemerkbar und die 60igerinnen starteten gut ins Spiel und gingen dank einer aggressiven Ganzfeldverteidigung gleich mit 6 zu 0 in Führung. Der Vorsprung wurde bis zum Ende des ersten Viertels bis auf 17 zu 9 ausgebaut. Im zweiten Viertel wurde der Druck in der Defense nochmals erhöht, gute Reboundarbeit und ein gutes Passspiel ließen die Führung weiter anwachsen. Ein 10 zu 0 Run in den letzten vier Spielminuten brachte den Hagenerinnen ein deutliches 34 zu 14 bis zur Halbzeitpause. Großen Anteil hieran hatte vor allem die in der ersten Halbzeit gut spielende Ricki Grunau. Der Start in Hälfte zwei verlief deutlich zäher und es entwickelte sich ein Kampfspiel zweier junger Teams. Beide Teams verteidigten über das ganze Spielfeld und gaben keinen Ball verloren. Dank einer in Angriff und Verteidigung jetzt stark spielenden Caro Hermes konnten die Hagener Mädels auch das dritte Viertel knapp mit 14 zu 10 für sich entscheiden. Im letzten Abschnitt des Spiels verloren die Damen des TSV etwas die Konzentration und es wurden viele einfache Chancen vergeben, sodass das letzte Viertel mit 13 zu 14 verloren ging. Insgesamt zeigte das junge Team eine ansprechende Leistung und konnte die im Training gezeigten Leistungen gut umsetzen, so der Coach.

Für den TSV spielten:

Chiara Beele (0), Ricki Grunau (15), Svenja Mielke (2), Jacky Knura (5), Paraskevi Koutoglou, Lena-Maria Fahnert (1), Isabelle Judtka (8), Lisa Lippe, Laura Eicken (4), Birte Bencker (8), Lena Schweiss (6), Caro Hermes (12).

Facebook Like