Tapfer gekämpft

Teilen

TV Hörde – TSV Hagen 2
Ergebnis: 64:41 (27:14)

Stark ersatzgeschwächt traten die Landesliga-Damen des TSV bei der favorisierten Heimmannschaft aus Hörde an. Bis zur Mitte des zweiten Spielabschnitts hielten eine engagierte Verteidigung und die gut spielende Friederike Grunau ihre Mannschaft im Spiel (14 : 12 für Hörde), dann gelang den Gastgeberinnen bis zur Pause noch eine 13 : 0-Serie. Gegen die enge Zonenverteidigung der Hörderinnen fanden die Hagenerinnen durch gutes, geduldiges Passspiel zwar meistens die freie Werferin, doch dieser (egal welcher, mit Ausnahme von Friederike Grunau) klebte an diesem Samstagabend das Wurfpech an den Händen, so dass die meisten Distanzwürfe leider ihr Ziel verfehlten.

Trotz des Pausenrückstandes kämpfte das TSV-Team nach dem Seitenwechsel unverdrossen und ließ das Heimteam nicht weiter davonziehen. Nun fand auch Lena-Maria Fahnert ins Spiel und steuerte einige Punkte bei. In dieser Phase konnte das Spiel ausgeglichen gestaltet werden, jedoch konnte man den Rückstand nicht mehr entscheidend verkürzen. Als dann gegen Ende des Spiels beim TSV zunehmend die Kräfte schwanden, konnten die Damen aus Hörde durch eine 10 : 0-Serie den verdienten Sieg noch deutlich in die Höhe schrauben.

Für den TSV spielten:

Grunau, Friederike (20); Beele, Chiara (2); Hermes, Caro (2); Fahnert, Lena-Maria (10); Lippe, Lisa (2); Witt, Mayana (2); Sigfanz, Sarah (1); Kourtoglou, Paraskevi (2)

Facebook Like