Überzeugender Sieg in Recklinghausen

Teilen

CB MCSolar Recklinghausen – TSV Hagen U11-1
Ergebnis: 32:99 (14:53)

Ohne Charly Cramer aber mit der Unterstützung von Nele Mann und erstmals Sara Rambau aus der U11-2 reisten die TSV Mädchen am Sonntagmorgen nach Recklinghausen. Gegen den punktgleichen Drittplatzierten erwarteten alle ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Umso überraschter waren Trainer und Eltern, als die TSV-Mädchen nach nervösem Start mit 12:0 in Führung gingen. Eine überragende Jasmina Hujic (43 Punkte), die bereits im ersten Viertel (4:22) mit 16 Punkten beim Zug zum Korb nicht zu stoppen war, führte die Mannschaft zu einem überraschend hohen Sieg. 34 Minuten lang ließen die TSV-Mädchen die Heimmannschaft verzweifeln und dominierten durch starke Defense und schnelles Fast-Breakspiel.

Erst als es darum ging, beim Spielstand von 22:96 die gute Leistung durch einen 100. Punkt zu krönen, brachen die TSV-Mädchen ein. Unkonzentriertheiten im Abschluss und Nachlässigkeiten in der Defense ließen die Gastgeberinnen erstmals ins Spiel kommen.  Die letzten 6 Spielminuten gingen mit 10:3 an die Recklinghausenerinnen, die alles daran setzten den 100. Punkt zu verhindern und diesen Erfolg am Ende bejubelten.

Dennoch demonstrierten die TSV-Mädchen wieder einmal ihre Stärken als Mannschaft trotz einiger Blessuren. Jasmina Hujic knickte um, Lea Graf zog sich bei einem Sturz eine schmerzhafte Hüftprellung zu, beide konnten nicht mehr spielen. Auch Michelle Zahner-Gothen war durch eine Blase am Fuß und Caterina Schneider durch gestauchte Finger gehandicapt.

Lediglich die schlechte Freiwurfquote von nur 28% (5 von 18) gilt es in den nächsten Spielen zu verbessern.

Für den TSV spielten:

Jessika Schiffer (29), Carolin Busbach (6), Lena Manteufel, Michelle Zahner-Gothen (4), Lea Graf, Janina Schmidt (8), Caterina Schneider (2), Katharina Patek (5), Jasmina Hujic (43), Nele Mann, Sara-Isabel Rambau (2)

Facebook Like