Verdiente Heimniederlage gegen Bensberg

Teilen

TSV Hagen 1 – TV Bensberg
Ergebnis: 45:50 (16:27)

Ihre  zweite Heimniederlage der laufenden Saison kassierten die Regionalliga-Damen des TSV Hagen 1860 und vergaben damit eine gute Gelegenheit, sich in der Spitzengruppe festzusetzen.

Die Niederlage an sich war allerdings verdient, liefen die Hagenerinnen doch von Beginn an der Musik hinterher. Vier magere Pünktchen konnten die Gastgeberinnen im ersten Spielabschnitt erzielen und lagen so schnell mit zehn Punkten zurück. Und auch das zweite Viertel brachte keine große Steigerung. Offensiv trafen die Gastgeberinnen kaum einen Wurf und defensiv ließ die Mannschaft von Coach Uli Overhoff etwas das Engagement vermissen, das nötig wäre, um in der Regionalliga Spiele zu gewinnen.

Zwar konnten sich die Hoheleyerinnen in der zweiten Hälfte etwas steigern und gingen sogar acht Minuten vor Schluss in Führung (39:37), doch anstatt jetzt nachzusetzen und die Führung auszubauen, schoben die TSV-Damen in der Offense die Verantwortung weiter, was dazu führte, dass die Volmestädterinnen viermal nicht innerhalb der vorgegebenen 24 Sekunden den Angriff abschließen konnten. So fing sich Bensberg nach vier korblosen Minuten wieder,  holte sich die Führung zurück (39:43) und gewann am Ende gegen restlos enttäuschende Hagenerinnen völlig verdient.

Wurfquote (2er): 18 / 51

Wurfquote (3er):   3 / 21

Für den TSV spielten:

van der Lugt (10), Jäger (6), Fahnert, Sickmann (2), Stange (2), Gjorgjeska (6), Froese (5),  Grunau (4), Graßhoff (6), Löwen, Wulf (4).

Facebook Like