Vermeidbare Niederlage bei den Astrostars Bochum

Teilen

Astrostars Bochum – TSV Hagen U17-2
Ergebnis: 48:45 (25:21)

Nachdem drei Teams in der Jugendregionalliga U17 zurückgezogen hatten, fand das erste Spiel für die junge U17 des TSV Hagen erst am dritten Spieltag statt.

Am Anfang zeigte man viel zu viel Respekt vor den Bochumerinnen und so verlor man das erste Viertel mit 5:14.

Gerade dieses erste Viertel war im Nachhinein ausschlaggebend für die Niederlage. Magere fünf  Punkte und einer von acht Freiwürfen, damit kann man leider keinen Blumentopf gewinnen.

Nach der desolaten Schwäche im ersten Viertel steigerten sich die jungen Spielerinnen des TSV und so lag man zu Halbzeit nur mit vier Punkten in Rückstand.

Im letzten Viertel waren wir in der 10. Minute dank eines sehr sicheren 3- Punkte-Wurfes von Pauline Grunert wieder auf zwei Punkte an den Gegner heran.

Nun war das Ziel, die Bochumer durch schnelles Stoppen der Uhr an die Freiwurflinie zu bringen.

Das gelang auch sehr gut, doch leider waren wir nicht in der Lage, den Rebound zu kontrollieren und so gewann Bochum am Ende mit 3 mageren Punkten.

„Wir haben das erste Mal in dieser Aufstellung gespielt und dabei einen guten Eindruck hinterlassen“, so der Coach nach dem Spiel.

Wir müssen noch einiges lernen, doch man darf nicht vergessen, das heute sechs Mädels aus dem ersten Jahrgang U17 und Sechs aus dem älteren Jahrgang U15 auf dem Spielfeld standen.

Dafür war es, vor allem in den letzten 3 Vierteln, eine ordentliche Leistung. Die desolate Freiwurfausbeute am Ende (4 von 19) hat jedoch leider einen Sieg verhindert.

Für den TSV spielten:

Steinhauer, M. (0), Schelper, S. (0), Grunert, P (5), Adamek, L. (13), Moronfolu, L.(4), Schulte-Wehberg, L. (8), Canaj, O. (2), Neveling, M. (2), Scholl, K. (5), Knispel, T. (2), Voss, I. (2).

Facebook Like