Vermeidbare Niederlage in Herne

Teilen

Herner TC 2 – TSV Hagen U15-2
Ergebnis: 64:56 (33:26)

Leider gab es wie in der Vorsaison keine Punkte in Herne zu holen. Man lief ab der ersten Minute immer einem Rückstand hinterher,  Herne war in der Aggressivität und im Zug zum Korb einfach überlegen. Das Team verlegte an diesem Tag  Korbleger, wie es eigentlich nur einer Anfängermannschaft passieren darf, laut Scouting waren es 32 verlegte Korbleger.

Das Team des TSV Hagen war, was die offensive Leistung betraf, nicht anwesend.

Nun gilt es genau an diesen Schwächen zu arbeiten, um es dann in den nächsten Spielen besser zu machen.

Sicherlich sind wir der Tabelle nach die offensiv stärkste Mannschaft, doch in diesem Spiel war davon wenig zu sehen.

„Wir müssen einfach lernen mehr mit Druck umzugehen“ so der Trainer.

Herne war für die Zweitvertretung aus der Volmestadt der erste wirkliche Gegner.

Die Gäste mussten sich jede Aktion hart erarbeiten und da ist der Schwachpunkt der Hagener. Durch sie insgesamt schwache Liga waren die bisherigen Siege für den TSV zu einfach zu erzielen.  „Wir haben heute das erste Mal richtig Gegenwehr bekommen und das hat uns heute das Genick gebrochen“.

Jetzt gibt es erstmal zwei spielfreie Wochen, bevor dann im nächsten Spiel gegen den Tabellenfünften aus Bielefeld eine Wieder Gutmachung angesagt ist.

Für den TSV spielten:

Schelper, S. (ne), Grunert, P (2), Adamek, L. (10), Scholl, K. (9), Söhnchen. G. (ne), Busch, A. (14), Hösel, C. (ne), Fleischer, K. (6), Mroß, L. (10), Barba, N. (0), von Daake, F. (5)

Facebook Like