WNBL-Team sichert sich Platz 1

Teilen

SC Rist Wedel – TSV Hagen U17-1
Ergebnis: 63:79 (31:39)

Trotz einer vor allem defensiv enttäuschenden Leistung, konnte sich das WNBL-Team des TSV Hagen mit einem Sieg in Wedel den ersten Platz in der Nordgruppe der U17-Bundesliga sichern.

Ohne rechte Einstellung zur Defense ließen die Hagenerinnen die beherzt kämpfenden Gastgeberinnen immer wieder in die Mitte penetrieren, um dort entweder gar nicht oder nur unzureichend zu helfen. So führten die Wedelerinnen, die um jeden Ball fighteten, im zweiten Viertel mit 25:24 (15.), ehe sich die Gäste durch Punkte von Viona van der Lugt und zwei erfolgreiche Dreier der treffsicheren Lara Froese auf 28:38 absetzen konnten.

Trotz aller Warnungen der Trainer, den Gegner endlich wirklich ernst zu nehmen, spielten die Volmestädterinnen auch im dritten Viertel ihren unengagierten Stiefel weiter, was zur Folge hatte, dass die Risterinnen beim 39:44 (25.) wieder in Schlagdistanz lagen. Nach einer Auszeit des TSV 1860 lief es dann etwas besser und Carina Sickmann sorgte durch ihre Punkte dafür, dass sich die Gäste bis zum Viertelende auf 41:53 absetzen konnten.

Den letzten Spielabschnitt eröffnete Lara Froese dann mit ihrem vierten erfolgreichen Dreier zum 41:57 für die Hagenerinnen, was diese dann allerdings zum Anlass nahmen, das Spiel defensiv wie offensiv nun minutenlang fast komplett einzustellen. So verkürzten die Gastgeberinnen den Vorsprung der Hoheleyerinnen in drei Minuten auf 54:57 (34.), um dann beim 60:61 (36.) drauf und dran zu sein, dem Spiel endgültig eine Wende zu geben. Nach einer weiteren Auszeit rissen sich die TSV-Mädchen dann allerdings doch noch zusammen und konnten durch eine finale 19:3-Serie einen sehr glücklichen, und in der Höhe unverdienten Sieg einfahren.

Halbzeiten: 31:39 und 32:40.

Viertelzeiten: 16:16/ 15:23/ 10:15/ 22:25.

Stationen: 3:1 (3.), 7:13 (7.), 25:24 (15.), 28:39 (19.), 41:48 (28.), 41:57 (31.), 54:57 (34.), 60:61 (36.), 60:67 (37.), 63:67 (39.)

Für den TSV spielten:

Theresa Cramer, Friederike Grunau (11), Lara Froese (21), Viona van der Lugt (22), Jacky Knura (4), Paraskevi Kourtoglou (2), Lena-Maria Fahnert (1), Laura Eicken, Carina Sickmann (13), Artemis Karaveli, Lena Schweiss (6).

Facebook Like