Kantersieg gegen VFL Rheinhausen

Teilen

TSV Hagen U11-1 – VFL Rheinhausen
Ergebnis: 105:10 (47:6)

Wieder einmal konnte die U11-1 in eigener Halle nur stark geschwächt antreten. Es fehlten  Michelle Zahner-Gothen, Caterina Schneider und Lena Manteufel (Bänderriss). Auch Caro Busbach musste nach einer Schulsportverletzung mit einer bandagierten linken Hand antreten. Unterstützt wurden die U11-Mädchen von Sara Rambau und Julia Kurz aus der U11-2.

Trotz der Ausfälle lieferten die TSV-Mädchen eine überzeugende Mannschaftsleistung ab. Von Beginn an dominierten die Gastgeberinnen das Spiel und ließen dem Gegner durch eine hervorragende Defense keine Möglichkeiten zu punkten.  Alle Viertel des überaus fairen Spiels (nur 7 Fouls insgesamt) gingen deutlich an die Hagenerinnen (25:2, 22:4, 29:4, 29:0). Jessika Schiffer (35 Punkte) ließ der gegnerischen Aufbauspielerin durch ihre unermüdliche Beinarbeit in der Verteidigung keine Möglichkeit zum Korb zu ziehen. Auch das gegnerische Passspiel wurde durch die konsequente Verteidigungsarbeit aller TSV-Spielerinnen unterbunden und in Fast-Break-Angriffe umgewandelt.

Überrascht waren die Zuschauer und die Trainer von der Leistung der verletzten Caro Busbach (18 Punkte), die nicht nur in der Verteidigung hart arbeitete, sondern auch immer wieder zum Korb zog und punkten konnte, häufig mit ihrer verletzten Hand.

Lea Graf (14 Punkte) zeigte heute insbesondere in der 2. Halbzeit ihr wohl bestes Saisonspiel.

Insgesamt eine verdiente und schöne Mannschaftsleistung.

Für den TSV spielten:

Charlotte Cramer (2), Jessika Schiffer (35), Julia Kurz, Carolin Busbach (18), Sara Rambau, Lea Graf (14), Janina Schmidt (2), Katharina Patek (4), Jasmina Hujic (30)

Facebook Like