Keine Chance beim Tabellenführer

Teilen

Mettmann-Sport – TSV Hagen U13-2
Ergebnis: 74:31 (34:22)

Gegen den derzeitigen Tabellenführer gab es für die Mädchen des TSV, die ohne ihre Trainerin Veronika Schielke angereist waren, an diesem Spieltag keine Chance auf einen Sieg. Von Beginn an agierte das von Aushilfscoach Katrin Hilker betreute Team sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung nicht konzentriert genug. Das unstrukturierte Offensivspiel führte zu vielen Ballverlusten, wodurch die flinken Spielerinnen aus Mettmann immer wieder mit ihrem Fastbreak-Spiel zu einfachen Korberfolgen kamen. Zahlreiche Bälle fanden im Gegenzug beim TSV nicht das Ziel, sodass in den ersten 9 Minuten nur ein Korb gelang.

22:6 stand es bereits nach den ersten 10 Minuten. Doch auch im zweiten Viertel änderte sich das Bild vorerst nicht. Erst nach 5 gespielten Minuten im 2. Abschnitt gelang es den  Hagenerinnen, angetrieben von einer in dieser Phase starken Chiara Söhnchen, die Intensität in der Verteidigung zu erhöhen und einige Punkte aufzuholen. Mit neuer Hoffnung und einem 12-Punkte Rückstand ging es in die Pause.

Doch auch nach der Halbzeit wollte wieder nichts mehr gelingen. Die Gegnerinnen erzielten 12 Punkte in Folge und so wurde schnell klar, dass an diesem Tag in Mettmann nichts zu holen war. Nur noch 9 Punkte gelangen den TSV Mädchen in der 2. Halbzeit. Zu wenig und deshalb geht die Auswärtsniederlage auch in der Höhe vollkommen in Ordnung. Fünf gut gespielte Minuten reichen gegen eine Mannschaft an der Tabellenspitze eben nicht aus, um einen Erfolg zu erzielen.

Kübra Genctürk (0), Hena Demirovic (2), Lara Domaradzki (0), Selina Köhler (0), Annabell Rohlfs (2), Angelika Kustov (2), Michelle Misic (4), Annika Danzebrink (0), Eileen Lissner (0), Chiara Söhnchen (10), Gloria Idahosa (9)

Facebook Like