Katastrophale erste Halbzeit ließ kein besseres Ende zu

Teilen
LL3D (Spieltag 04)
Spielbericht

Herner TC – TSV Hagen

Endstand: 73:49
Halbzeit: 39:19

Die erste Halbzeit war zum abgewöhnen. Fehler über Fehler und eine schlechte Einstellung zum Spiel und am Ende war es eine klare Niederlage. Herne spielte keinen guten Basketball doch was der TSV bot glich in der ersten Halbzeit nach Arbeitsverweigerung. Herne bekam immer freie Würfe und konnte durch die Unkonzentriertheit der Gäste einen Fastbreak nach dem anderen Laufen.

Die zweite Halbzeit war dann aus Sicht des TSV wesentlich besser. Es wurde nicht so überhastet gespielt und die körperliche Überlegenheit wurde bessere genutzt. Doch leider kam das aufbäumen viel zu spät. Herne hatte sich bis zu Halbzeit ein gutes Punktekonto aufgebaut, so dass Hagen nichts mehr reißen konnte. Nun gilt es dieses Spiel schnell aus den Köpfen zu kriegen und sich auf die kommenden Spiele zu konzentrieren.


Für den TSV spielten:

Kourtoglou, P. (12), Eiken, L. (13), Klai, J. (4), Scholl, K. (0), Janköster, K. (16), Neveling, M. (2), Beele, C. (0), Cramer, T. (2)

Freiwurf-Quote: 16 von 22

Christian Herbst

Facebook Like