Rückrundenstart geglückt: Erster Hunderter der Saison!

Teilen
JRL2 U15w (Spieltag 12)
Spielbericht

TSV Hagen U15-2 – TuS Hilden

Endstand: 102:38
Halbzeit: 54:18

Taten sich die TSV-Mädchen im ersten Saisonspiel gegen Hilden noch schwer, so konnten sie im Rückspiel überzeugen. Samer Uso warf in der 37. Spielminute den ersten 100. Punkt in der Saison der Zweitvertretung!

Das Spiel war geprägt von einer sehr hohen Intensität in der Verteidigung seitens der Hoheleyerinnen. Viele einfache Punkte entstanden durch erzwungene Dribbel- oder Passfehler. So stand es bereits nach dem ersten Viertel 32:6 für Hagen.

Im zweiten Abschnitt wurden die TSV-Mädchen unkonzentrierter und knüpften nicht an der starken Verteidigungsleistung an. Viel zu oft wurde den Gästen die Mitte geöffnet, sodass Hilden zwölf Punkte und damit das Doppelte aus dem ersten Viertel erreichen konnte. Da jedoch das Set-Play erstmals konzentriert und clever gespielt wurde, glichen die Hagenerinnen die fehlenden Fastbreaks so immer noch annehmbar aus. Mit 54:18 ging es in die Halbzeitpause.

Das dritte und vierte Viertel gestaltete sich dem ersten und zweiten ähnlich. Arbeitete man noch in der dritten Periode konzentriert in der Verteidigung, ließ der Wille im vierten Abschnitt wieder zu wünschen übrig. Positiv war jedoch die Entwicklung im Fastbreak im Verlauf der zweiten Halbzeit. Fiel es den TSV-Mädchen noch in den vergangenen Wochen schwer den langen Pass vom Aufbau auf den Flügel zu finden, so zeigte sich gegen Hilden hierin eine deutliche Leistungssteigerung.

„Zur Rückrunde schafften es die TSV-Mädchen erstmals, ihr Potenzial abzurufen. Es wurde nicht nur hart in der Verteidigung gearbeitet, sondern auch die einfachen Punkte verwertet. Damit trägt die intensive Trainingsarbeit in den vergangenen Wochen endlich Früchte. Manko der Partie bleibt jedoch weiterhin die miserable Freiwurfquote von 38% (10/26). Auf Hilden folgt nun – nach einem spielfreien Wochenende – der erwartet schwere Gegner aus Düsseldorf. Um sich gegen eines der Spitzenteams erstmals zwei Punkte zu ergattern, bedarf es einer noch höheren Intensität. Der erste Schritt in die richtige Richtung ist aber wohl getan! Let’s go!!!“


Für den TSV spielten:

Gesa Beele (16), Samer Uso (19), Hena Demirovic (8), Michelle Misic (17), Annabell Rohlfs (6), Rebecca Weitzel (4), Teodora Maksic´ (17), Kim Erfurt (12) und Lara Domaradzki (3).

Laura Eicken und Shenja Fohlmeister

Facebook Like