U13 NRW-Liga – Mädchen bringen nicht ihre gewohnte Leistung

Teilen
NRW-Liga U13w (Spieltag 04)
Spielbericht

TuS Zülpich – TSV Hagen U13-1

Endstand: 55:50
Halbzeit: 26:27

Nun sind die u13-Mädchen des TSV auf dem Boden der Tatsachen angekommen.

Wenn nicht alle Spielerinnen ihre gewohnte Leistung zeigen, kann auch der bisherige Siebtplatzierte aus Zülpich zum Stolperstein werden.

Leider verschliefen die Gäste wieder das erste Viertel. In der Verteidigung liefen sie ihren Gegenspielerinnen hinter her und verteidigten zusätzlich noch unsauber, sodass es schnell zu Foulproblemen kam. In den ersten 10 Minuten standen die Mädchen aus Zülpich deshalb 8 Mal an der Freiwurflinie. Es war nur Glück, dass die Hagenerinnen in der ersten Viertelpause mit nur 8 Punkten hinten lagen (15 zu 7).

Das 2. Viertel gehörte nun endlich den Gästen. Mit einem 11 Punkte-run setzten sich die TSVlerinnen in der 9. Minute mit 3 Punkten ab. Eine knappe Führung konnten sie mit in die Halbzeit retten (26 zu 27). Vor allem eine kompaktere Halbfeldverteidigung brachte Stabilität. So trauten sich die Mädchen auch im Angriff mehr zu.

Das dritte Viertel gestaltete sich ausgeglichen (11 zu 11). Leider war aber zu beobachten, dass die Mädchen aus Zülpich oftmals mehr Einsatz zeigten (Reboundarbeit, Kampf um den Ball). Das rächte sich dann in den letzten 10 Minuten, als die Gastgeberinnen über einen 8 Punkte-Lauf die Führung wieder übernahmen (45 zu 40). Die Hagenerinnen gingen nur halbherzig zum Korb und viele freie Würfe fanden nicht das Ziel. Mit dieser Leistung wird man am Ende leider auch nicht belohnt (55 zu 50)!

Es bleibt zu hoffen, dass die Mädchen schnell zu ihrer Leistung und zu ihrem Kampfgeist zurückfinden, da am nächsten Wochenende wieder ein schweres Auswärtsspiel in Bonn ansteht.


Für den TSV spielten:

Charlotte Cramer, Kaja Scheller (10), Kanita Haxhani (2), Michelle Zahner-Gothen (2), Jasmina Hujic (4), Caterina Schneider (2), Janina Schmidt (9), Jessica Schiffer (14), Jara Graf (5), Lea Graf, Katharina Pateck (2), Nicolette Danzebrink

Kristin Pauli

Facebook Like