U15-2 gewinnt trotz mäßiger Leistung!

Teilen
JRL U15w (Spieltag 09)
Spielbericht

TSVE Bielefeld – TSV Hagen U15-2

Endstand: 36:82
Halbzeit: 16:39

„Das Pferd springt nur so hoch, wie es muss!“ Dies war eindeutig der Leitsatz der Zweitvertretung am vergangenen Wochenende in Bielefeld. So wirkte das gesamte Spiel etwas ‚schleppend‘, obwohl Hagen letztlich deutlich gewann.

Der Grundstein zum Sieg wurde bereits im ersten Viertel gelegt. Hier agierten die TSV-Mädchen noch wach, passten sich noch nicht dem Tempo der Gäste an, verlegten jedoch zu viele einfache Chancen, um sich deutlicher abzusetzen. Mit 11 Punkten Führung ging es somit in den zweiten Abschnitt. Hier bauten dann besonders Annika Danzebrink und Gesa Beele durch einen gemeinsamen 12:0-Run den Punktevorsprung weiter aus. Mit 16:39 konnte man zuversichtlich des Sieges in die Pause gehen.

„Dies war wahrscheinlich das Problem“, so der Kommentar der Trainerin. „Der Sieg war in der Tasche. Warum noch großartig arbeiten?!“. Nach dem Pausentee bauten die Hoheleyerinnen den Vorsprung zwar weiter aus, doch wirkten sie sehr gemächlich, sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung. Positiv ist nur die Freiwurfquote von 61% (11/18) zu erwähnen! So hoch lag sie in dieser Saison noch nicht! Weiter so!!!

Endergebnis: 36:82 für den TSV.

„Es ist immer schwer gegen nicht ganz so starke Gegner sein Können unter Beweis zu stellen. Dennoch sollten die TSV-Mädchen lernen, auch dann aktiver auf dem Feld zu agieren. Nun gehen sie aber erst einmal verdient in die Weihnachtspause und das, wohl angemerkt, als Tabellenführer mit einer ‚weißen Weste‘! Im neuen Jahr heißt es dann, den ersten Platz zu verteidigen und sich die Meisterschaft zu holen!!!!“ 🙂


Für den TSV spielten:

Gesa Beele (18), Annika Danzebrink (17), Lucy Meierling (0), Rebecca Weitzel (0), Lorena Thomas (3), Stina Puchold (4), Kim Erfurt (8), Nele Luda (2), ), Carlotta Bonnemann (20) und Lara Domaradzki (8).

Shenja Fohlmeister

Facebook Like