Vorbericht: In Neuss geht es um einen oberen Tabellenplatz

Teilen

Die nächste Fahrt der Phoenix Hagen Ladies geht zum TG Neuss. Sprungball der Partie ist am Samstag um 19 Uhr in der Sporthalle Weberstr. Die Hagenerinnen können auf eine gute Trainingswoche zurückblicken, müssen aber auf Mona Ehlert und Mona Kramer verzichten, die sich beide einen Bänderriss zugezogen haben. „Die Trainingssituation hat sich diese Woche wesentlich verbessert“, freut sich Trainer Uli Overhoff. Im Hinblick auf das Wochenende stellt er sich und seine Mannschaft auf ein hartes Spiel ein: „Wir müssen uns auf ein enges und umkämpftes Spiel einstellen. Der Gewinner der Partie kann sich zumindest vorübergehend einen Platz im oberen Mittelfeld sichern, während der Verlierer erstmal Richtung Tabellenkeller wandert.“

Mit Neuss treffen die Ladies diesmal jedoch nicht auf ein sehr Center-starkes Team. Die Gastgeberinnen sind wie Hagen eher klein aufgestellt, haben aber mit der US-Amerikanerin Shacondra Lee James ein Ass im Ärmel. James spielt auf der Shooting-Guard Position, der sie auch alle Ehre macht: „Sie ist nicht nur sehr Rebound stark, sondern ist auch sicher im Abschluss. Im Schnitt machte sie diese Saison bisher um die 20 Punkte“, sagt Overhoff. Neben James müssen die Hagenerinnen aber auch auf die Finnin Saara Kristiina Lehtoranta aufpassen, die ein sicheres Händchen aus der Distanz hat.

Facebook Like