Vorbericht: Ein Spiel unter schlechten Bedingungen

Teilen

Am kommenden Sonntag steht für das WNBL-Team das erste Auswärtsspiel auf dem Programm. Das Team von Trainer Sarangan gastiert bei den Metropol Girls Bochum/ Recklinghausen.

Auch auf die Metropol Girls traf man bereits in der Saisonvorbereitung. Dabei konnten die Hagener Mädchen einen 50:38 Sieg erzielen. Jedoch ist dieses Spiel leider kein Maßstab um eine Prognose für das kommende Spiel am Sonntag auszusprechen, denn stark geschwächt muss das WNBL-Team die Reise nach Recklinghausen antreten.

Ferienbedingt muss Sarangan auf gleich 4 Spielerinnen verzichten. Die Anfrage der Hagener das Spiel verlegen zu wollen widersprach die Spielgemeinschaft aus Bochum/ Recklinghausen.
„Das Spiel wird unter verzehrten und schlechten Bedingungen stattfinden, daher kann ich nicht nachvollziehen warum die Metropol-Verantwortlichen einer Spielverlegung nicht zugestimmt haben. Die Gründe die dafür genannt wurden, sind für uns im Verein nicht nachvollziehbar. Zumal wir zum Vorbereitungsturnier der Metropol Girls im September angetreten sind und der Einladung gerne gefolgt waren. – Wirklich schade! Sportlich gesehen macht das Spiel am Sonntag wenig Sinn…“, so Sarangan.

„Nichtsdestotrotz haben wir einen Sieg im Rücken und ordentlich Motivation getankt. Die Mädchen haben letzte Woche verdient gewonnen und werden sich diese Woche intensiv auf das kommende Spiel vorbereiten. Entscheidend ist, dass wir im kommenden Spiel wesentlich besser am Rebound arbeiten. Zudem müssen wir unsere Hilfen besser abstimmen. Die On-Ball Defense dagegen ist unsere Stärke und wird am Sonntag hoffentlich so effektiv sein wie in der vergangenen Woche. In der Offense müssen wir weiter geduldig bleiben und weiter daran arbeiten unsere Systeme richtig zu laufen und die daraus entstehenden Optionen auszuspielen.“, so der Coach weiter.

Gespielt wird in der Vestischen Arena in Recklinghausen. Spielbeginn ist um 14 Uhr.

Facebook Like