U11 I erreicht im TOP4 einen tollen 3. Platz

Teilen
U11-1 JRL (Endrunde Top4)
Spielbericht

Herner TC – TSV Hagen

Endstand: 99:50
Halbzeit: 58:19

 

BG Bonn 2 – TSV Hagen

Endstand: 45:60
Halbzeit: 11:21

Nachdem man in der Zwischenrunde Zweiter wurde, hatte man sich für das TOP4 in Bonn qualifiziert.

So musste man im ersten Spiel gegen den Ligarivalen Herner TC ran.
In der laufenden Saison musste man sich einmal deutlich und einmal knapp dem HTC geschlagen geben. Herne wurde schon von vielen, vor dem TOP4, als heißer Anwärter auf den Titel angepriesen.
Mit viel unnötiger Nervosität ging es somit ins erste Spiel. Leider lag man schon nach dem ersten Viertel mit 24:7 hinten, da man die Nr. 4 der Hernerinnen nicht in den Griff bekam, alleine 16 Punkte im ersten Viertel gingen auf ihr Konto.
Bis zur Pause wuchs der Vorsprung des HTC weiter deutlich an, so dass man sich zur Pause schon einen deutlichen Rückstand einhandelte.

Erst nach der Pause kam man besser ins Spiel und konnte das dritte Viertel auch für sich verbuchen. Hagen wechselte weiter munter durch und jede Spielerin bekam genügend Spielzeit. Trotz der deutlichen Niederlage im Auftaktspiel konnte man die Verbesserung unserer Mädchen erkennen.
 
 
So ging es nach der Niederlage nun um Platz drei und vier, hier traf man auf die zweite Mannschaft der BG Bonn. In der Zwischenrunde musste man sich hier noch der BG Bonn nach Verlängerung knapp geschlagen geben und hatte somit noch eine kleine Rechnung offen.
Hagen startete vor allem in der Verteidigung gut ins erste Viertel und ließ hier nur 4 Punkte der Bonnerinnen zu. Leider ließ man vorne viele einfache Punkte liegen so dass man das erste Viertel knapp mit 9:4 für sich entscheiden konnte.

Im zweiten Viertel stand die Verteidigung der Hagenerinnen weiter gut und man baute so den Vorsprung zur Halbzeit auf 10 Punkte aus.
Spielerinnen und Trainer hatten also weiter ein Ziel, den dritten Platz im TOP4 zu erreichen.

So ging es mit viel Leidenschaft und Einsatz in die zweite Spielhälfte. Der TSV zog nun weiter mutiger zum Korb und konnte seinen Vorsprung bis zum Schlussviertel auf 41:25 ausbauen.

Der Start ins letzte Viertel verlief super, acht schnelle Punkte in Folge und somit ein verdienter 49:25 Vorsprung für den TSV. Nun war der Sieg nur noch Formsache und der Jubel mit dem Schlusspfiff riesengroß.
Im Finale dann trafen der Herner TC und die BG Bonn aufeinander. Hier entwickelte sich bis zum Ende ein spannendes U11 Finale, was die Bonnerinnen knapp, aber verdient mit 85:83 für sich entscheiden konnten, da sie einfach das bessere Teamplay hatten. Herzlichen Glückwunsch.

Fazit:

Am Anfang der Saison hätte keiner gedacht, dass wir es bis ins TOP4 der U11 schaffen würden.
Doch mit viel Fleiß und etlichen Tränen haben wir es dann doch geschafft. Vor allem im Spiel um Platz drei haben wir gezeigt, was wir können und vieles endlich umgesetzt, woran wir die ganze Saison gearbeitet haben. Daher ein „Hoch“ von uns Trainern für unsere Spielerinnen.

Wir haben uns bei dem Spielbericht vom TOP 4 entschieden, mal die Punkte weg zu lassen, da es an diesem Sonntag einfach eine Teamleistung war die zählt und uns die Bronzemedaille beschert hat.

Danke auch noch mal an alle Eltern für ihren Einsatz und ihr Arrangement.


Für den TSV spielten:

Paula Grünhage, Celine Schmitt, Romy Schmidtkunz, Lena Shachowski, Hannah Hagedorn, Hiba Moussaoui, Maya Backhove, Maya Scholz, Acelya Sengül, Paula Figge Nikoleta Papadopoulou

Christian Herbst & Annika Danzebrink

Facebook Like