Eine gute Halbzeit reicht zum Sieg

Teilen
Regionalliga Damen (Spieltag 18)
Spielbericht RLD

 

TSV Hagen 1860 – Velberter SG

 

Endstand: 65:54
Viertelergebnisse: 24:17/21:9/14:19/6:9

 

Das Spiel des TSV Damen gegen die SG Velbert ist schnell erzählt. Eine in der ersten Halbzeit durchweg positivie Leistung führte zu einem komfortablen Halbzeitvorsprung. Besonders die Verteidigung stand in der ersten Halbzeit sicher und ermöglichte einfach Ballgewinne mit unzähligen Fastbreakpunkten. Auch sonst wurde der Ball gut bewegt und die Automatismen griffen stimmig ineinander, sodass freie Würfe auch meist ihr Ziel fanden. Gerade Monika Lopinska konnte so zu alter Wurfform wieder finden.

In Halbzeit 2 riss der gute Faden dann allerdings völlig, defensiv nicht stabil, schien man jetzt eher einen Schritt zuspät zu sein. Mit einer aggressiven Mann-Mann Verteidigung wollte man den Rhythmus hier wiederfinden, stattdessen griff dies noch weniger und ließ Velbert Punkt für Punkt heran kommen. Auch im Angriff blieb aufeinmal die Bewegung aus und anstatt das man weiterhin den Korb attackierte, beschränkte sich das Hohenleye Team auf Würfe von Außen. Nichtdestotrotz konnte man den Vorsprung über die Zeit bringen und siegte aufgrund der guten ersten Halbzeit auch verdient.


Für den TSV spielten:

Scheller (2); Kowalik (10); Schnietz (14); Danzebrink (0); Lippmann (8); Fritz (3/1); Mücke (11); Gerling (0); Schlatt (2); Uso (0); Lopinska (15/3)

Fabian Schumann

Facebook Like