TSV Damen in vielen Bereichen zu unkonzentriert

Teilen
RLD Regionalliga Damen (Spieltag 02)
Spielbericht RLD

 

TSV Hagen 1860 – VFL AstroStars Bochum

 

Endstand: 57:63
Viertelergebnisse: 17:13/10:17/20:13/10:20

 

In einem Spiel auf Augenhöhe müssen sich die Hagenerinnen, den AstroStars aus Bochum geschlagen geben. Dabei schien man das Spiel bis zur 13. Minute im Griff zu haben, führte man dort noch mit 21:13. Dann schien der Bochumer Korb allerdings wie vernagelt, einige freie Würfe fanden ihr Ziel nicht und man erarbeitete sich die restlichen Punkte „nur“ noch von der Freiwurflinie.

Nach der Pause fing man an aggressiver zu verteidigen und auch im Angriff noch stärker den Korn zu attackieren. Das zeigte Wirkung und resultierte in einem guten dritten Viertel.

Leider schaffte es das Hohenleye Team nicht, dieses Momentum mit ins vierte Viertel zunehmen. Bochum suchte nun oft den Weg über Center Spielerin Lucie Friedrich die allein im letzten Viertel 10 Punkte erzielen konnte. Durch die Gefahr in der Zone, ergaben sich einige freie Würfe, die die Astrostars von der Dreipunktelinie trafen und dem TSV ein wenig die Lust am Spiel nahmen.

„In der Verteidigung waren wir hier am Ende einfach nicht konzentriert genug, da haben wir gerade was die Helpside angeht, zu oft geschlafen und Bochum zum Scoren eingeladen“, fasst Trainer Fabian Schumann zusammen. „Natürlich war es schwer für uns, da wir als kleines Team, Probleme mit den großen Bochumerinnen hatten. Das hat es auch erschwert konstant den Korb zu attackieren, hinzukam, dass wir von außen nur wenig getroffen haben. Aber ein 6 Punkte-Rückstand ist im Rückspiel defintiv aufzuholen,“ blickt der Coach nach vorne.


Für den TSV spielten:

Zoe Perlick (-); Jill Kortenacker (-); Schnietz (8); Lippmann (12/2 Dreier); Stahmeyer (5); Schlatt (12); Mücke (9/1), Dorlöchter (-); Lopinska (9/1)

Fabian Schumann

Facebook Like