U12-1 beim Miniturnier in Göttingen – Mit Pommes zum Sieg

Teilen

Bericht der 1. Leistungsklasse der U12 beim Miniturnier in Göttingen am 12./13.06.2010

Beim 31. Göttinger Mini-Basketball Turnier war der TSV Hagen wieder mit 3 Mädchen Teams am Start.

Im Wettkampf  U 12 LK 1 startete das Team gleich gegen einen Mitfavoriten, den TuS Lichterfelde. Trotz körperlicher Überlegenheit der Gegner trumpfte das Team von Geli Beier-Witt in mannschaftlicher Geschlossenheit auf und siegte mit 33:14.

Gegen Gastgeber BG Göttingen spielten die Mädchen eine traumhafte erste Halbzeit mit Übersicht und sicherem Abschluss nach Ballgewinnen 26:53. Die Leistung wurde auch vom fachkundigen Göttinger Publikum mit Beifall belohnt.

Im  Halbfinale um 9.30 Uhr reichte ein 47:34 gegen die Mädchen vom Ahrensburger TSV und das Finale war erreicht. Jetzt stellt sich die Frage, Pommes vor dem Endspiel oder erst danach? Mit Einverständnis der Trainerin gab es eine Runde Fritten und dann ging es im Endspiel um 13.00 Uhr wieder gegen Tus Lichterfelde.

Die hatten in ihrem Halbfinale gegen Osnabrück  die Verlängerung knapp für sich entschieden und wollten Revanche für die erste Niederlage.

Taktisch gut eingestellt und mit super mega Kampfgeist bei allen Spielerinnen wurden die Berlinerinnen im Endspiel wieder bezwungen. Tränen der Erschöpfung und der Freude flossen, aber der Jubel bei den Mädchen und  in der Hagener Fangemeinde war riesengroß.

v.l.h. Ayse Colakoglu, Michelle Misic, Nele Gimbel, Fine Grunau, Elsa Bönicke, Kim Erfurt, Gesa Bele
v.l.f. Toni Fritz, Sarah Lückenotte, Nina Schnietz, Samer Uso, Varisa Nasup.
Trainerin A. Beier-Witt

Hier geht es zu den Berichten der anderen zwei Teams:

Facebook Like