Geschlossene Mannschaftsleistung in Neuss

Teilen

TG Neuss – TSV Hagen U13-2
Ergebnis: 30:71 (4:41)

Am Sonntagmorgen begab sich die junge U13-2 um Coach Vero Schielke auf die Reise an den Rhein, um weitere Punkte für das Tabellenkonto einzusacken.

In Neuss angekommen präsentierten sich die jungen Korbjägerinnen des TSV von Beginn an hellwach. Die Einstellung zum Spiel stimmte bei der gesamten Mannschaft. Auf dem Feld wurde zum Korb gezogen und in der Defense sammelten die Mädels die Rebounds ein. Der nötige Rest an Unterstützung kam durch perfekt einstudierte „Schlachtrufe“ von der Bank. Mit dieser Einstellung entschied man das erste Viertel souverän mit 4:26 für sich. Allein Michelle Misic erzielte in den ersten 10 Minuten 16 der bis dato 26 TSV-Punkte und übernahm damit beispielhaft Verantwortung für ihr Team.

Die Trainerin zeigte sich positiv beeindruckt von ihren Mädels. „Es war sehr schön, dass ich bereits bis Anfang des  2. Viertels alle meine Mädels einsetzen konnte“. Ein besonderes Lob für die gezeigte Defensearbeit geht an Annika Danzebrink. Von Spiel zu Spiel nutzt sie ihre Einsatzzeiten und hinterlässt mit ihrer gezeigten Leistung  einen guten Eindruck.

Das zweite Viertel war zu 100% eine geschlossene Teamleistung. Die Volmestädterinnen gestatteten keinen gegnerischen Korberfolg und gewannen die zweiten 10 Minuten mit 0:15. In der zweiten Spielhälfte zeigten dann auch die Gastgeber einige schöne Angriffe und der TSV ließ ein wenig kontrollierte  Ergebniskosmetik zu, fuhr den Sieg jedoch letztendlich ungefährdet nach Hause.

Die Trainerin war nach 40 Minuten sehr stolz auf ihre Mädels. „Nun können wir positiv auf das nächste Heimspiel in 2 Wochen gegen Düsseldorf blicken. Die Entwicklung jeder einzelnen Spielerin stimmt und als Team treten wir zu meiner Freude geschlossen auf. So funktioniert unser Sport“.

Für den TSV spielten:

Michelle Misic 32, Chiara Söhnchen 14, Eileen Lissner 7, Kübra Genctürk 6, Laura Gabriel 4, Annika Danzebrink 2, Hena Demirovic 2, Selina Köhler 2, Angelika Kustov 2, Lisa Goschka, Hannah Lindemann und Nele Luda

Facebook Like