Tabellendritten Recklinghausen mit toller Mannschaftsleistung deutlich bezwungen

Teilen
JRL U11w (Spieltag 15)
Spielbericht

TSV Hagen U11-1 – Citybasket Recklinghausen

Endstand: 120:51
Halbzeit: 62:29

Im Spiel gegen den letztjährigen Vizemeister und diesjährigen Tabellendritten Recklinghausen lief es zu Beginn des Spiels nicht rund. Der körperlich überlegene Gegner setzte in den ersten Minuten in Person von Lilly Kaprolat, mit insgesamt 11 Punkten davon drei Dreier ( bei dieser Altersklasse außerhalb der Zone), die Hagenerinnen unter Druck. Offensichtlich geschockt gerieten sie so mit 4:11 ins Hintertreffen. Eine Auszeit und deutliche Worte brachten dann langsam die Wende.

Lea Vorkäufer und Paulina Mikulla gelang es mit tollem Kampf und gelungenen Angriffsaktionen ihr Team bis zur 6. Spielminute auf ein Unentschieden zu bringen. Benita Schmidt, die gegen ihre riesige Gegenspielerin sehr gut agierte, markierte nach einer Rebound-Aktion die erste Führung zum 15:13. Da das 1860-Team noch zu viele Nachlässigkeiten in der Defensive zeigte, blieb das Spiel spannend. Man schaffte es aber zur ersten Viertelzeit, sich einen kleinen Vorsprung herauszuarbeiten – 29:21 (19 von Lilly).

Im zweiten Viertel legte die zuvor eingewechselte Mara Luda los wie die Feuerwehr, verteidigte stark und markierte blitzschnell 12 Punkte in Folge. Sie riss ihr Team mit, die Verteidigung verbesserte sich enorm. Benni Schmidt und Jule Krüsmann arbeiteten klasse unter den Körben. Den Gästen gelang erst in der 5. Minute des zweiten Viertels ein weiterer Korb. So zog der TSV Express unaufhaltsam auf 62:29 zur Halbzeit davon.

Nach der Halbzeit präsentierten sich die TSV-Mädchen in Bestform. Jetzt angeführt von Kaja Krause und Melissa Misic, punkteten sie souverän. Nach vielen sehenswerten Passspielen war es Lea Vorkäufer vergönnt, schon im dritten Viertel den Hunderter zu werfen. Das verbleibende Schlussviertel bestritten die jüngeren und unerfahreneren Spielerinnen. Eine gute Verteidigungsleistung zeigte hier Leonie Scheid. Melissa Misic leitete den Angriff und gab gute Pässe.

Eine absolut klasse Vorstellung meiner Mannschaft nach dem ersten Viertel. Das beste Spiel bisher in unserer Saison. Einziger Wehrmutstropfen an diesem Tag war, das Brit Schmidtkunz bei ihrem Einsatz umknickte und nicht weiterspielen konnte.


Für den TSV spielten:

Vorkäufer, Lea (22), Krause, Kaja (30), Luda, Mara-Emily (16),Schmidtkunz, Brit (0), Scheid, Leonie (5), Misic, Melissa (14), Perlick, Zoe (2), Mikulla, Paulina (8), Schmidt, Benita (13), Wehberg, Stella (4), Krüsmann, Jule (6)

Lia Krüsmann und Randi Röspel fehlten aufgrund von Krankheit.

Marion Kramer

Facebook Like