Knappe Niederlage nach tollem Spiel

Teilen
JRL U11w
Spielbericht

TSV Hagen U11-2 – VFL Rheinhausen

Endstand: 58:61
Halbzeit: 26:29

Am Samstagnachmittag war mit dem VFL Rheinhausen der direkte Tabellennachbar zu Gast. Nachdem man im Hinspiel deutlich unterlag, hatten sich die Hagenerinnen in heimischer Halle viel vorgenommen.

Dies setzten sie dann auch in die Tat um. Von Beginn an gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. Ständige Führungswechsel und hart umkämpfte Szenen zeichneten das Bild der ersten Hälfte. Im zweiten Viertel war es vor allem Jill Kortenacker, die sowohl in der Defense gefiel, als auch 12 der 14 Punkte dieses Abschnitts erzielte und ihre Mannschaft so in Schlagdistanz hielt (26:29 zur Halbzeit).

Im dritten Viertel legten die TSV-Mädchen dann noch einen Zahn zu. Svenja Woelke mit 2 Dreiern hintereinander brachte ihrem Team eine 9 Punkte-Führung. Diese währte leider nur bis zum Ende des Viertels, da die Hagenerinnen aufhörten konzentriert zu verteidigen. Mit lediglich einem Punkt in Front ging es somit ins letzte Viertel.
Auch dieses konnte keine Mannschaft deutlich für sich entscheiden. Beide Mannschaften kämpften verbissen um jeden Ball und spielten im Angriff ihre Stärken aus. Nach ein paar strittigen Entscheidungen und mehr verwandelten Wurfchancen ging das glücklichere Team, der VFL Rheinhausen, vom Platz.

Die Mannschaft hat ganzheitlich toll gekämpft und alle haben sich super eingebracht. Tolle Zuspiele und die ausgeglichene Punktestatistik verdeutlichen, dass als Team zusammen gespielt wurde. Leider nicht sehr ausgeglichen war hingegen die Foul- und Freiwurfstatistik (Hagen 18: Rheinhausen 4 Fouls und 0:24 Freiwürfe), da bei den Hagenerinnen jeder kleinste Kontakt als Foul geahndet wurde.

Auch wenn dieses Spiel verloren ging, bin ich sehr stolz auf meine Mannschaft, die eine gute Entwicklung während der gesamten Saison gezeigt hat. Wir sind ein Team geworden und haben in diesem Spiel gezeigt, was es heißt gemeinsam zu kämpfen. Während Jana, Jill, Alex, Samira und Svenja heute ihre Stärken im Angriff ausspielten, gleichzeitig ihre Mitspielerinnen aber auch immer wieder toll in Szene setzten, haben sich die anderen Spielerinnen ebenso gut in der Defense eingebracht. Louisa, Dunia, Isabel und Rike zeigten in ihren Einsatzzeiten, dass sie sich in der Verteidigung deutlich weiterentwickelt haben. Aber auch Anesa, Mailin und Carlotta waren sehr engagiert und hatten schöne Szenen im Spiel. Alles in allem eine gute Mannschaftsleistung, die letztendlich leider nicht belohnt wurde.

Aufgrund eines studienbedingten Auslandsaufenthaltes verabschiede ich mich schon jetzt vorzeitig von meiner Mannschaft und wünsche allen Spielerinnen weiterhin viel Freude und Erfolg beim Basketballsport. Ein Dank auch an Isabel Judtka für die Unterstützung und an alle Eltern und Helfer für das tolle Engagement in dieser Saison.


Für den TSV spielten:

Jill Kortenacker (14), Isabel Stender (0), Svenja Wölke (8 / 2 Dreier), Rike Schlüter (0), Anesa Arapi (2), Louisa Voigt (2), Carlotta Reif (2), Alexandra Bielefeld (14), Mailin Matthies (0), Jana Kaiser (10), Dunia Casas Schriever (0), Samira Lubrich (6)

Katrin Hilker

Facebook Like