TSV Damen gelingt Revanche für Hinspiel Niederlage

Teilen
RLD Regionalliga Damen (Spieltag 16)
Spielbericht RLD

 

Telekom Baskets Bonn – TSV Hagen 1860

 

Endstand: 74:79
Viertelergebnisse: 18:16/15:18/19:23/22:22

 

Nach der knappen 3 Punkte Niederlage im Hinspiel, revanchieren sich die Hagenerinnen mit einem 5 Punkte Sieg, der auch wesentlich höher hätte ausfallen können.

Der TSV startete gut und konzentriert, führte schnell mit 10 zu 2 Punkten, ehe eine Auszeit der Gastgeber, sowie einige merkwürdige Entscheidungen der Offiziellen gegen den TSV zu einem 13 zu 0 Lauf der Bonnerinnen führten. Das Hohenleye Team versuchte den Fokus auf das Spiel zu wahren – dies gelang nur bedingt. Immerhin kam man durch die gute Kathrin Schlatt wieder zurück ins Spiel, das bis zur Halbzeit sehr ausgeglichen war.

Nach der Pause forcierten der TSV nun den Druck in der Verteidigung, einige Ballgewinne führten so zu einfachen Punkten. Im vierten Viertel schaffte man es endlich den entscheidenden Gang höher zu schalten und entschied innerhalb von 5 Minuten mit einem 15 zu 5 Lauf das Spiel. 2 Dreier von Ayse Colakoglu und Kathrin Schlatt beendeten den Lauf zum 77:61, gute 3 Minuten vor Ende des Spiels. Die Baskets konterten ihrerseits noch einmal mit einem kleinen Lauf, der den TSV letztendlich aber nicht mehr in Gefahr brachte.

„Das war ein wichtiger Sieg für uns. Nach der Karnevalspause müssen wir einen Gang höher schalten um im Pokalhalbfinale, sowie bei den guten Teams aus Recklinghausen und Bochum zu bestehen“, so Trainer Fabian Schumann.

Ein großer Dank gilt Familie Röspel und Sven Gerkau, die uns bei den letzten Auswärtsspielen tatkräftig unterstützt haben.


Für den TSV spielten:

Perlick (14), Schnietz (6), Colakoglu (11/ 1 Dreier), Röspel (-), Kortenacker (2), Mücke (2), Dorlöchter (9/1), Schlatt (18/1), Stahmeyer (17)

Fabian Schumann

Facebook Like