Dezimierte Hagener mit Niederlage gegen Tabellenzweiten

Teilen
Regionalliga Damen (Spieltag 17)
Spielbericht RLD

 

VfL AstroStars Bochum – TSV Hagen 1860

 

Endstand: 80:58
Viertelergebnisse: 23:9/18:16/25:23/14:10

 

Traditionell unbesetzt reiste das Hagener Team am Sonntagnachmittag zum Tabellenzweiten nach Bochum.

Hatte man im ersten Duell das Spiel noch in einer Abwehrschlacht für sich entscheiden können, war an diesem Tag nicht viel zu holen. Zusätzlich zu der ohnehin schon überlegenen Körperlichkeit des Gastgebers, war auch an diesem Nachmittag die Treffsicherheit von Außen beachtlich. Besonders die Spielerinnen Tews und Kullik netzten jeweils fünf mal von der Dreierlinie ein.

Auf Hagener Seite fand man erst zu Beginn des zweiten Viertels ins Spiel hinein und konnte anschließend die restlichen drei Viertel einigermaßen ausgeglichen gestalten. Der Wille und die Einsatzbereitschaft waren über weite Strecken des Spiels erkennbar, gegen Ende merkte man dem Team den Kräfteverschleiß aber deutlich an.

Trotz der Niederlage konnten sich zumindest alle Spielerinnen auf dem Scoresheet wiederfinden, auch Landesliga Aushilfsspielerin Carlotta Reif konnte erfreulicherweise ihre ersten Regionalligapunkte erzielen.

Dazu Coach Springkämper: „Das wir heute ein perfektes Spiel brauchen um was mitzunehmen war klar, das ist uns leider nicht gelungen. Wir wollten erst einmal die einfachen Punkte unterm Brett wegnehmen, das haben wir über große Teile des Spiels geschafft. Wenn die Schützen dann aber so einen Tag erwischen, dann wird es doppelt schwer. Was positiv ist, dass wir 22 Fouls und 25 Freiwürfe gezogen haben. Das zeigt, dass wir auf jeden Fall aggressiv genug waren und versucht haben die Physis zu matchen. Auch wenn in der Tabelle jetzt vielleicht nicht mehr viel nach oben für uns geht, wollen wir die Saison mit drei Siegen abschließen.“


Für den TSV spielten:

Birtner (10), Reif (3), Röspel (3), Scheller (8), Mücke (6), Dorlöchter (2), Stahmeyer (26)

Yannik Springkämper

Facebook Like