Ein Sieg vorm Pokalspiel

Teilen
Regionalliga Damen (Spieltag 10)
Spielbericht RLD

 

NB Oberhausen – TSV Hagen 1860

 

Endstand: 62:83
Viertelergebnisse: 13:25/18:17/22:20/9:21

 

Nach zwei Siegen in Folge ging es für die TSV Damen am Samstagabend zum Gastspiel beim NB Oberhausen. Bis auf Nina Schnietz, die durch ihre Operation längere Zeit ausfallen wird, waren alle Spielerinnen an Bord.

Startete man letzte Woche noch fahrig ins Spiel, war man an diesem Abend von Beginn an hellwach. So konnten im 1. Viertel viele gute Abschlüsse erzielt werden, besonders Elina Stahmeyer konnte an diesem Abend offensiv viele Akzente setzen. Auch Ayse Colakoglu zeigte an diesem Abend ihre bisher beste Offensivleistung der Saison.

Im 2. Viertel schlichen sich jedoch dann immer wieder Unkonzentriertheiten ein, so dass man sich nicht vorentscheidend zur Pause absetzen konnte.

Nach der Pause zeigte man sich sehr treffsicher gegen die Zone des Gegners, allerdings war man defensiv auch zu ungeschickt und gestattete der besten Werferin der Oberhausener zu freie Würfe. Doch wie schon über fast die ganze Saison hinweg zeigte das Team eine starke Defensivleistung in den letzten zehn Minuten, lediglich nur ein Korb aus dem Feld wurde zugelassen. So konnte man das Spiel in den letzten Minuten souverän nach Hause bringen.

Dazu Coach Springkämper: „Das war heute ein weiterer Schritt nach vorne für uns. Offensiv war das eine der besseren Leistungen von uns in dieser Saison. Defensiv waren wir teilweise zu unkonzentriert, haben zu viele unnötige Fouls gemacht, die dem Gegner insgesamt 29 Freiwürfe ermöglicht haben. Da müssen wir in Zukunft cleverer agieren. Jetzt gilt es die Woche noch einmal gut zu trainieren, um uns bestmöglich für das Pokalspiel nächste Woche vorzubereiten.“


Für den TSV spielten:

Birtner, Perlick (5), Colakoglu (14), Röspel (2), Kortenacker (2), Scheller (9), Mücke (6), Dorlöchter (6), Schlatt (11), Stahmeyer (28)

Yannik Springkämper

Facebook Like