Nach gutem Start fehlte am Ende das Glück

Teilen
Jugendoberliga 4 U16 weiblich (Spieltag 08)
Spielbericht U16/2w

 

TSV Hagen 1860 2 – UBC Münster

 

Endstand: 44:47
Halbzeit: 23:20

 

Im letzten Spiel des Jahres konnten die TSV Mädels gegen den Tabellennachbarn aus Münster die Forderung nach einem schnellen Spielaufbau sehr gut umsetzten. Doch leider verfehlten zu viele Würfe das Ziel. Die Defense stand über weite Stecken ebenfalls optimal und wir konnten den ein oder anderen Ballgewinn verbuchen.

Vor dem letzten Viertel stand es 40:32 für den Gastgeber, doch bis zur 38. blieben wir ohne Korberfolg. Einfache Ballverluste und überhastete Fehlpässe bestraften die Gäste mit 13 Punkten in Folge. Doch das Team kämpfte weiter um jeden Ball und sich bis auf 44:45 heran.

Am Ende fehlte erneut das quäntchen Glück beim Abschluss, während Münster in der 40. Minuten die entscheidenden letzten zwei Freiwürfe verwandelte.

Fazit: Spielaufbau & Teamdefense sehr gut, Abschluss leider glücklos, Reboundarbeit deutlich zu verbessern!!!!
Für 2020 müssen wir als Team wieder vollzählig (!) trainieren, um an unseren Schwächen zu arbeiten und die Stärken weiter hervorzuheben.


Für den TSV spielten:

Hintz (16), Idrizi (10), Schmitt (8), Shachowski (2), Alan (2), Breucker, Canatan, Behr (2), Storkmann (2)

Sandra Kroppach

Facebook Like