Nach einem erfolgreichen ersten Tag der Qualifikation hat das Hagener-Team es weiter in der eigenen Hand den WNBL-Startplatz zu sichern. Im ersten Spiel der Gruppe B gelang dem Phoenix-TSV-Team gegen die Mannschaft des Ausrichters ein deutlicher Sieg, bei dem nur das 1. Viertel zum Einspielen gebraucht wurde.

Green Dolphins – Phoenix-TSV Hagen 1860 42:71 (13:10, 11:24, 06:16, 12:21)

Nach einer kurzen Mittagspause ging es gegen den Absteiger aus Osnabrück. Gegen das WNBL-erfahrene Team entwickelte sich ein intensives Spiel. Während der ersten Halbzeit war die Defense des Hagener Teams nicht zufriedenstellend. Dies änderte ich im Verlauf der 2ten Spielhälfte. Immer besser verteidigte das körperlich unterlegene Phoenix-TSV-Team und erlaubte nur noch wenige Punkte der Niedersächsinnen. Doch mit schlechter Trefferquote und Turnover schmießen die Hagenerinnen den Sieg im wahrsten Sinne des Wortes weg, so dass es die vierminütige Verlängerung gab. In dieser spielte das Phoenix-TSV-Team souverän, verteidigte weiterhin gut und punktete mit einem guten Drive, zwei sicher verwandelten Freiwürfen sowie einen Layup nach Steal.

Phoenix-TSV Hagen 1860 – Junior-Team Osnabrück/Artland 52:46 (11:18, 20:10, 10:07, 05:11, 06:00)

Am Sonntag, 02. Juni stehen zwei weitere Spiele auf dem Programm. Gegen die Teams aus Neustadt und Herne werden zwei intensive Spiele erwartet. Los geht es um 09:00 Uhr mit der Partie gegen die Sportfreunde Neustadt/Wied.